Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Ausländische Arbeitnehmer

Quellensteuer I

Für ausländische Staatsangehörige mit Wohnsitz in der Schweiz sowie für Grenzgänger wird das Einkommen an der Quelle besteuert. Das gesamte Bruttoeinkommen aus unselbständiger Erwerbstätigkeit dieser Personen unterliegt der Quellensteuer. Die Höhe der abgezogenen Quellensteuer ergibt sich aus vorgegebenen Steuertabellen, welche die persönlichen Verhältnisse und gesetzlichen Abzüge berücksichtigen. Die Steuer wird monatlich direkt vom Lohn in Abzug gebracht und vom Arbeitgebenden an das Kantonale Steueramt Zürich überwiesen.

Der Quellensteuerpflicht unterliegen:

  • Ausländische Staatsangehörige, welche nicht die Niederlassungsbewilligung C besitzen, sich jedoch in Winterthur aufhalten und eine unselbständige Erwerbstätigkeit ausüben.
  • Arbeitnehmende ohne steuerrechtlichen Wohnsitz oder Aufenthalt in der Schweiz, die hier insbesondere für kurze Dauer (z.B. mit Bewilligung L), als Wochenaufenthalter oder Grenzgänger in unselbständiger Stellung erwerbstätig sind.

Nicht quellensteuerpflichtig sind ausländische Staatsangehörige mit Niederlassungsbewilligung C oder ausländische Staatsangehörige, dessen Partner/in das Schweizer Bürgerrecht besitzt oder über die Niederlassungsbewilligung C verfügt. Diese Personen werden gemeinsam ordentlich besteuert.

Übersteigt das Bruttoeinkommen in der Höhe von Fr. 120'000.- (nachträgliche Veranlagung) oder liegen weitere nicht quellenbesteuerte Einkünfte vor (ergänzende Veranlagung), ist zusätzlich eine Steuererklärung einzureichen.

Neuveranlagung der Quellensteuer

Abzugsfähige Aufwendungen können nachträglich steuermindernd geltend gemacht werden. Gründe für eine Neuveranlagung sind:

  • Unterhaltsbeiträge / Alimente
  • Einlage in die Säule 3a
  • Einkauf in die 2. Säule
  • Fremdbetreuungskosten für Kinder
  • Weiterbildungs- und Umschulungskosten, sofern mehr als Fr. 500.-
  • Effektive Fahrtkosten für den Arbeitsweg, sofern mehr als Fr. 2'100.-

Weitere mögliche Abzüge finden Sie im Antrag auf Neuveranlagung  der Quellensteuer, welcher bis spätestens 31. März des Folgejahres beim Kantonalen Steueramt in Zürich einzureichen ist.

Die Abrechnung über die Quellensteuer ausländischer Arbeitnehmer sowie der Antrag auf Neuveranlagung der Quellensteuer sind an folgende Adresse einzureichen:

Kantonales Steueramt Zürich
Dienstabteilung Quellensteuer
Bändliweg 21
Postfach
8090 Zürich

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile