Kopfbereich

Direkter Zugriff

Willkommen in Winterthur.

Hauptnavigation

Suche

Suchresultate

16 Inhalte gefunden
Lebensfragen im Alter: Wie werde ich digital fit?
Mit der Veranstaltung «Wie werde ich digital fit? – Internet, E-Mail, Social Media» will die Fachstelle Alter und Gesundheit zusammen mit Pro Senectute Kanton Zürich die digitale Kompetenz der Winterthurer Seniorinnen und Senioren stärken.
Wie bleibe ich körperlich fit und geistig rege?
Mit der Veranstaltung «Wie bleibe ich körperlich fit und geistig rege?» ermutigt die Fachstelle Alter und Gesundheit zusammen mit Pro Senectute Kanton Zürich ältere Personen dazu, ihre körperliche und geistige Fitness zu pflegen. In zwei Vorträgen werden wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema präsentiert und aufgezeigt, wie die Motivation aufrechterhalten werden kann. Zudem stellt das Sportamt Angebote speziell für Seniorinnen und Senioren vor.
Was, wenn das Geld nicht reicht? Finanzielle Unterstützung im Alter
Mit der Veranstaltung «Was, wenn das Geld nicht reicht? Finanzielle Unterstützung im Alter» thematisiert die Fachstelle Alter und Gesundheit zusammen mit Pro Senectute Kanton Zürich die Frage nach den Finanzen im Alter.
Alter und Pflege: Anschlusslösung für Bewohnende und Mitarbeitende der Pflegewohngruppen Winterthur
Der Verein Pflegewohngruppen Winterthur (PWG) hat entschieden, per Ende April 2022 die Geschäftstätigkeit aufzugeben. Der städtische Bereich Alter und Pflege ermöglicht den Bewohnenden, in einer eigens dafür geschaffenen Wohngruppe mit den gewohnten Mitarbeitenden weiterzuleben.
Spitex Stadt Winterthur: Führungsteam bestimmt
Lebensfragen im Alter: Fachleute beantworten Fragen zum Wohnen
Mit der Veranstaltung «Ihre Fragen zum Wohnen – Fachleute antworten» greift die Fachstelle Alter und Gesundheit in Kooperation mit Pro Senectute Kanton Zürich das Thema Wohnen im Alter auf. Der Fokus des Referats und der Informationsstände liegt auf dem selbstständigen Wohnen und den Beratungsangeboten zu diesem Themen-bereich.
Alter und Pflege: Zweite Coronawelle
Die fünf städtischen Alterszentren und sechs Spitexzentren des Bereichs Alter und Pflege werden von der zweiten Corona-Welle erfasst. Ein stetes Abwägen zwischen Sicherheit und Freiheit gehört zurzeit zum Alltag. Ziel ist es, Ansteckungen mit Covid zu verhindern, ohne dass eine Schliessung der Alterszentren wie im Frühjahr nötig wird.
Projektierungskredit für Sanierung der Villa Adlergarten
Die denkmalgeschützte Villa Adlergarten muss saniert werden. Im Gebäude sollen künftig die Büroarbeitsplätze von Alter und Pflege zusammengezogen werden. Für die Projektierung der Sanierung beantragt der Stadtrat dem Grossen Gemeinderat Winterthur einen Kredit von 340 000 Franken.
Alterszentren: Anpassungen der Taxen geplant
Der Stadtrat hat die Eckwerte für eine neue Taxordnung der städtischen Alterszentren verabschiedet. Die aktuell gültige Taxordnung stammt aus dem Jahr 2008 und bildet die effektiven Kosten nicht mehr ab. Neu sollen die Pensionspreise kostendeckend sein, und die bisher grosse Bandbreite bei den Betreuungstaxen soll deutlich verringert werden. Die neue Taxordnung soll 2021 in Kraft treten.
40 Jahre Alterszentrum Rosental
Vor 40 Jahren wurde das neu erstellte Alterszentrum Rosental bezogen, zuerst vom Heimleiterpaar, dann von Bewohnerinnen und Bewohnern. Zum 40-Jahr-Jubiläum lädt das Alterszentrum zu verschiedenen Feierlichkeiten ein. Bilder und Geschichten führen dabei durch vergangene Zeiten und ein Stück Geschichte der Stadt Winterthur.

Paginierung

Fusszeile