Kopfbereich

Direkter Zugriff

Willkommen in Winterthur.

Hauptnavigation

Neozoen

Neozoen

Neozoen, Tiere, invasiv

Hier eine Auswahl der häufigsten invasiven Neozoen in der Schweiz.

Buchsbaumzünsler (Cydalima perspectalis)

Der Buchsbaumzünsler wurde zusammen mit Buchspflanzen aus Ostasien eingeschleppt und verursacht bei massenhaftem Auftreten grosse Schäden an Buchsbäumen.

Asiatischer Marienkäfer (Harmonia axyridis)

Der Asiatische Marienkäfer wurde ursprüngliche Bekämpfung von Blattläusen in Gewächshäusern eingesetzt. Er verdrängt durch sein massenhaftes Auftreten die einheimischen Marienkäferarten und verursacht grosse Schäden in Weinbaugebieten.

Marmorierte Baumwanze (Halyomorpha halys)

Die marmorierte Baumwanze wurde vermutlich über Holzkisten eingeschleppt. Sie verursacht grössere Schäden in Obstplantagen (vor allem Äpfel, Birnen etc.), wo sie an den Früchten saugt.

Vernachlässigte Ameise (Lasius neglectus)

Die Vernachlässigte Ameise breitet sich seit den 90er Jahren in Europa aus. Die invasive Ameisenart bildet Kolonien mit Tausenden von Königinnen und Millionen Arbeiterinnen. Dabei entstehen vor allem Schäden an Gebäuden und an der heimischen Flora und Fauna.

Tigermücke (Aedes albopictus)

Die Asiatische Tigermücke wurde mit dem Güterverkehr aus Südostasien eingeschleppt. Sie kann Krankheiten wie Dengue, Chikungunya oder das Zikavirus übertragen. In der Schweiz sind aber bis heute keine Übertragungen durch die Tigermücke bekannt. Im Gegensatz zu den heimischen Mückenarten sticht sie vor allem tagsüber.

Asiatischer Laubholzbockkäfer

Der Asiatische Laubholzbockkäfer wurde mit Holzpaletten über Amerika aus Asien eingeschleppt und ist ein meldepflichtiger Holzschädling. Er befällt unter anderem Ahorn, Pappel, Weide, Platane und weitere Laubgehölze und kann sie binnen weniger Jahre zum Absterben bringen. Winterthur hatte im Juli 2012 mit einem massiven Befall an der Sulzerallee zu kämpfen.

Amerikanische Schmuckschildkröten

Die Amerikanischen Schmuckschildkröten (bspw. Rotwagen-Schmuckschildkröte) in der Schweiz stammen aus Haustierbeständen. Sie sind allesfressend und insbesondere Jungtiere bedrohen die Fisch-, Insekten- und Amphibienvorkommen in Kleingewässern. Zudem haben sie dieselben Lebensraumansprüche wie die einheimische Europäische Sumpfschildkröte und konkurrenzieren sie damit direkt.

Links

Der Asiatische Laubholzbockkäfer in Winterthur  

Flyer Invasive Neozoen

 

Fusszeile