Kopfbereich

Direkter Zugriff

Willkommen in Winterthur.

Hauptnavigation

Suche

Suchresultate

64 Inhalte gefunden
Garderobengebäude Talgut: Planerwahlverfahren entschieden
Für den Ersatzneubau des Garderobengebäudes Talgut wurde ein offenes Planerwahlverfahren durchgeführt. Mit diesem Verfahren wurde noch kein Projekt, sondern zunächst ein Architekturbüro für den Ersatzneubau gesucht. Der Stadtrat hat sich gemäss Empfehlung des Beurteilungsgremiums für Zinsli Magdeburg Architekten AG Zürich entschieden. In einem nächsten Schritt wird das Projekt nun ausgearbeitet. Der Antrag für den Ausführungskredit wird voraussichtlich 2019 dem Grossen Gemeinderat vorgelegt.
Erfolg mit neuen Duschbrausen im Hallenbad Geiselweid
Im Rahmen der Erneuerung der Wasseraufbereitungsanlage wurde das Hallenbad Geiselweid im November 2016 mit modernen Duschbrausen ausgestattet. Diese gehören zur neusten Brausetechnologie-Generation mit reduziertem Energie- und Wasserver-brauch. Die Besuchenden des Hallenbads wurden mit einer Informationskampagne über die neuen Brausen informiert und gleichzeitig durch Forschende der ZHAW und der ETH Zürich befragt. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass die neuen Brausen auf positives Echo stossen.
Die sportlichste Klasse kommt aus dem Schulhaus Schachen
Zum Abschluss des Schuljahres 2019/2020 wurde die sportlichste Klasse von Winterthur ausgezeichnet. In einem übergeordneten polysportiven Wettbewerb konnten alle Winterthurer Schülerinnen und Schüler während des Schuljahrs an vielen Winterthurer Sportanlässen Punkte für ihre Klasse sammeln. Der 5. Klasse der Lehrerin Sabrina Quni gelang es, den Siegerpokal ins Schulhaus Schachen zu bringen.
BMX-Anlage: Altlastensanierung wegen ehemaliger Schiessanlage Dättnau-Töss
Der ehemalige Zielhang der Schiessanlage Dättnau-Töss muss gemäss Auflage des Kantons im Perimeter des heutigen Zuschauerbereichs der BMX-Anlage von Altlasten befreit werden. Der Stadtrat hat dafür gebundene Ausgaben von 1,4 Millionen Franken bewilligt. Bund und Kanton werden sich mit 700 000 bis 800 000 Franken an den Aufwendungen beteiligen. Der Baustart erfolgt im Oktober.
Zehn Jahre «Talent eye»
Seit zehn Jahren erleben bewegungsbegabte Kinder im «Talent eye» der Stadt Winterthur vielseitige Trainings. Bei Winterthurer Sportvereinen lernen sie diverse Sportarten kennen. Über 400 Kinder haben das städtische Förderprogramm bisher durchlaufen. Einige ehemalige Teilnehmende sind zu Athletinnen und Athleten mit ersten nationalen oder internationalen Erfolgen herangewachsen, ein paar davon haben am Jubiläumsanlass vom letzten Samstag mitgewirkt.
Unterstützung zur Sicherung der Nachwuchsbewegung
Der Stadtrat hat beschlossen, dem Handballverein Pfadi Winterthur eine finanzielle Unterstützung von viermal 25 000 Franken in den Jahren 2017 bis 2020 für die Absicherung der Nachwuchsförderung während der Finanzsanierung zu gewähren.
«Open Day» und gratis Eintritt in die Eishalle Zielbau Arena
Am 3. November 2019 findet von 10 bis 18 Uhr in der Eishalle Zielbau Arena der bereits schon traditionelle «Open Day» mit einem bunten Programm statt. Die Stadt ermöglicht freien Eintritt für alle. Für das Rahmenprogramm sorgen der Eishockey Club Winterthur und der Winterthurer Schlittschuhclub.
Garderobengebäude Talgut im Sportpark Deutweg wird neu gebaut
Der Stadtrat beantragt beim Grossen Gemeinderat einen Kredit von 3,55 Millionen Franken für den Ersatzneubau des Garderobengebäudes Talgut im Sportpark Deutweg. Es soll ein funktionaler Bau mit Garderoben und einem Bistro erstellt werden. Ausserdem soll ein frei zugänglicher Aussenraum entstehen.
Garderobenerweiterung auf der Fussballanlage Hegmatten
Garderobenerweiterung auf der Fussballanlage Hegmatten
Jürg Altwegg blickt auf 100 Amtstage zurück und voraus in die Zukunft
Nach etwas mehr als 100 Tagen hat der «neue» Stadtrat Jürg Altwegg an einer gemeinsamen Medienkonferenz mit Stadtrat Stefan Fritschi auf seine erste Zeit im Departement Schule und Sport zurückgeblickt. Als grosse Herausforderung und wichtige Aufgabe betrachtet er unter anderem das Erschaffen von neuen Lösungsansätzen, um das stetige Wachstum der Sonderschulkosten schnellstmöglich zu bremsen. Zudem gilt es auch künftig rechtzeitig und am richtigen Ort genügend Schul- und Betreuungsraum zur Verfügung stellen zu können.

Paginierung

Fusszeile