Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Restaurant im Schwimmbad Wolfensberg wird saniert

30.05.2017

Das Kiosk- und Küchengebäude des Schwimmbads Wolfensberg muss dringend saniert werden. Der Stadtrat bewilligte für die Sanierung der Gebäudehülle gebundene Ausgaben von 300 000 Franken, und er hat zusätzlich 885 000 Franken aus dem Luciak-Fonds für die Erstellung einer zeitgemässen Restaurantküche gesprochen.

Das Kiosk- und Küchengebäude des Schwimmbads Wolfensberg muss dringend saniert werden. Der Stadtrat bewilligte für die Sanierung der Gebäudehülle gebundene Ausgaben von 300 000 Franken, und er hat zusätzlich 885 000 Franken aus dem Luciak-Fonds für die Erstellung einer zeitgemässen Restaurantküche gesprochen.

Das Kiosk- und Küchengebäude des Restaurants im Freibad Wolfensberg wurde 1970 erstellt. Seitdem wurden keine Investitionen mehr getätigt. Das Dach ist mittlerweile undicht, bei Niederschlägen dringt Wasser in die Küche ein. Das Gebäude, die Haustechnikanlagen sowie der grösste Teil der Gastronomieeinrichtungen sind in die Jahre gekommen. Die Küche erfüllt zudem die gesetzlichen Vorschriften bezüglich Hygiene, Energie und feuerpolizeiliche Auflagen nicht mehr.

Während der Planungsarbeiten für die notwendige Sanierung wurde klar, dass ein Ersatzbau die kosteneffizienteste Lösung ist. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 1,2 Millionen Franken. Alternativ könnte die Gastronomieinfrastruktur zurückgebaut und nur die Gebäudehülle für rund 300 000 Franken saniert werden. Dann würde allerdings das Freibad Wolfensberg als einziges Bad der Stadt über keinen Restaurantbetrieb mehr verfügen. Es könnten nur noch Getränke- und Snackautomaten aufgestellt werden.

Der Stadtrat hat sich vor diesem Hintergrund entschieden, gebundene Kosten von 300 000 Franken aus dem städtischen Investitionsbudget zu bewilligen.

Weiter hat der Stadtrat einen Beitrag von 885 000 Franken aus dem Hedwig- und Zygmunt-Luciak-Fonds gesprochen. Damit kann der Ersatzbau realisiert werden, so dass das Freibad Wolfensberg auch weiterhin über einen Restaurantbetrieb  verfügt, der den heutigen Anforderungen entspricht. Ohne die Möglichkeit der Finanzierung aus dem Luciak-Fonds hätte der Stadtrat auf den Ersatzbau verzichtet. Beiträge aus dem Luciak-Fonds kann der Stadtrat für kulturelle, schulische und sportliche Belange im Stadtteil Veltheim sprechen, welche die öffentliche Hand nicht finanzieren darf oder kann. Zurzeit verfügt der Fonds über ein Vermögen von rund fünf Millionen Franken.

Die Bauarbeiten sollen im Winter 2017/2018 erfolgen. Im Optimalfall steht das totalsanierte Restaurant bereits ab dem Freibadsaisonstart 2018 zur Verfügung.

abgelegt unter: ,

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile