Kopfbereich

Direkter Zugriff

Willkommen in Winterthur.

Hauptnavigation

Suche

Suchresultate

104 Inhalte gefunden
Digitalisierung des Postverkehrs: Stadtrat treibt papierlose Verwaltung voran
Der Stadtrat hat ein Vorprojekt zur Digitalisierung des physischen Posteingangs in der Stadtverwaltung in Auftrag gegeben. Die Verwaltungsprozesse sollen dadurch noch effizienter und kundenfreundlicher werden.
Stadtrechnung 2017 schliesst mit hohem Gewinn
Die Rechnung 2017 der Stadt Winterthur schliesst mit einem Rekordgewinn von 56,5 Mil-lionen Franken ab. Damit die Stadtfinanzen auch in Zukunft im Lot bleiben, ist für den Stadtrat unabdingbar, dass auf kantonaler Ebene eine faire Neuregelung der Verteilung der Soziallasten erreicht werden kann und dass die Umsetzung der «Steuervorlage 17» für die Stadt verkraftbar erfolgt.
Zeitgemässes Ökonomiegebäude für städtischen Pachtbetrieb Eschenberg und Umstellung auf biologische Bewirtschaftung
Im städtischen Pachtbetrieb Eschenberg soll das Ökonomiegebäude umgebaut und erweitert werden. Der Stadtrat unterbreitet dazu dem Grossen Gemeinderat einen Kreditantrag von rund 1,9 Millionen Franken.
Coronavirus: Mietzinserlass für betroffenes Gewerbe in städtischen Liegenschaften und Entschädigungsregel für Leistungsvereinbarungen
Gewerbetreibenden, die in städtischen Liegenschaften eingemietet sind oder diese im Baurecht nutzen und wegen angeordneter Betriebsschliessungen Umsatzeinbussen erlitten haben, werden die Mietzinse und Baurechtszinse für die Dauer der Einschränkung teilweise erlassen. Sodann regelte der Stadtrat den Umgang mit städtischen Leistungsvereinbarungen. Der Stadtrat hilft diesen Betrieben damit, die Coronakrise zu überstehen.
Frohsinnareal: Baubeginn im Herbst
Das Bauprojekt auf dem Frohsinnareal ist bereit für die Realisation: Der Stadtrat hat den Ausführungskredit genehmigt. Der Rekurs wurde zurückgezogen, somit steht dem Bauvorhaben rechtlich nichts mehr im Weg. Derzeit läuft die Ausführungsplanung. Der Baustart ist für Oktober 2018 vorgesehen. Die Fertigstellung erfolgt voraussichtlich bis im Sommer 2020. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 8,73 Millionen Franken.
Stadtrat befürchtet erhebliche Einbussen bei Grundstückgewinnsteuern
Die kantonsrätliche Kommission für Wirtschaft und Abgaben hat die Einführung der in-nerkantonalen Verrechnungen von Geschäftsverlusten bei den Grundstückgewinnsteuern beschlossen. Der Stadtrat bedauert dies und befürchtet erhebliche Einbussen bei den Grundstückgewinnsteuern.
Kreditabrechnungen: Deutliche Minderkosten
Der Stadtrat legt dem Grossen Gemeinderat die Abrechnung von sieben Projekten vor. Fünf davon wurden weniger teuer als erwartet. Unter dem Strich resultierten, noch ohne Berücksichtigung der Bauteuerung, Minderkosten von rund 730 000 Franken.
Das Steueramt bewirbt sich für den «Scanning Provider» Auftrag des Kantons Solothurn
Das Steueramt Winterthur nimmt an der Submission für das Scanning der Solothurner Steuererklärungen teil. Im Falle eines Zuschlags muss für die Ausführung des Auftrags das hiesige Scan Center ausgebaut werden. Der Stadtrat beantragt dafür beim Parlament einen Investitionskredit von 576 000 Franken. Das Steueramt rechnet mit einem jährlichen Gewinn von rund 234 000 Franken.
Novemberbrief: Leichte Verbesserung im Budget 2019
Die Änderungen im Novemberbrief für das Budget 2019 verringern den budgetierten Aufwandüberschuss um 2,8 Millionen Franken. Neu rechnet die Stadt mit einem Verlust von 39,5 Millionen Franken.
Übertrag von Grundstücken vom Finanz- ins allgemeine Verwaltungsvermögen
Der Stadtrat hat mehrere Liegenschaften, die von der Stadt selber genutzt werden, vom Finanz- ins Verwaltungsvermögen übertragen.

Paginierung

Fusszeile