Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

1. Klasse

Unser Ziel ist es, die jungen Verkehrsteilnehmenden zu befähigen, sich sicher und verkehrsgerecht im Strassenverkehr zu bewegen.
Bild Legende:

«Wenn Kinder Räder bekommen»

Vertiefung der Fussgängerregeln

Lektionsdauer: 45 Minuten

Lektionsinhalt

Rückblick auf die Kindergarten-Lektion «Zu Fuss unterwegs». Bedeutung und Benützung der fahrzeugähnlichen Geräte (fäG).

  • Sichthindernisse beim Überqueren einer Strasse (parkierte Fahrzeuge)
  • Gefahren für Fussgänger bei Kreuzungen/Verzweigungen mit abbiegenden Fahrzeugen
  • Verhalten und Regeln auf dem Schulweg
  • Fahrzeugähnliche Geräte (fäG) und Schutzausrüstung; begründen, weshalb fäG für den Schulweg ungeeignet sind
  • Fotomemory (richtig/falsch) als Lernkontrolle
  • Sicherheit durch Sichtbarkeit
  • Verhalten zu Fremden

Tipps für Eltern

Verhalten Sie sich immer vorbildlich. Kinder ahmen nach!
Ermöglichen Sie Ihrem Kind, den Schulweg aktiv zu erleben. Verzichten Sie bitte auf den Transport mit dem Auto!
Begleiten Sie Ihr Kind mehrmals auf dem Weg zur Schule und wählen Sie nicht den kürzesten, sondern den sichersten Weg. Wenn Sie Ihr Kind abholen, warten Sie direkt beim Ausgang der Schule und nicht auf der gegenüberliegenden Strassenseite.
Achten Sie darauf, dass Ihr Kind vor jedem Betreten der Fahrbahn stehen bleibt:  warte - luege - lose - laufe.
Erklären Sie Ihrem Kind, dass es auch bei Lichtsignalanlagen auf den Verkehr achten muss; vor allem auf abbiegende Fahrzeuge.
Schicken Sie Ihr Kind rechtzeitig zur Schule. Hetze und Eile erhöhen das Unfallrisiko.
Trottinetts, Rollbretter und Rollschuhe (fäG) sind für den Schulweg nicht geeignet, bilden zusätzliche Gefahren und erhöhen das Unfallrisiko!
Dieses Video zeigt praktische Tipps für Eltern, welche ihre Kinder optimal auf den Schulweg vorbereiten möchten.
Fragen beantwortet der für Ihren Schulkreis zuständige Verkehrsinstruktor sehr gerne.
Weitere Infos erhalten Sie hier.

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile