Kopfbereich

Direkter Zugriff

Willkommen in Winterthur.

Hauptnavigation

Baumgrab und Gemeinschaftsbaum

Auf der Waldwiese im Friedhof Rosenberg stehen zwei Grabarten zur Verfügung: Das Baumgrab und der Gemeinschaftsbaum.

Baumgrab und Gemeinschaftsbaum

Bild Legende:

Auf der Waldwiese im Friedhof Rosenberg stehen zwei Grabarten zur Verfügung: Das Baumgrab und der Gemeinschaftsbaum. 

Das Baumgrab ist eine Form vom Familien- oder Privatgrab. Bei einem Baum kann die Asche von bis zu acht Familienangehörigen bestattet werden. Rund um einen Gemeinschaftsbaum werden im Sinne eines Gemeinschaftsgrabes die Aschen von zwölf verstorbenen Personen beigesetzt.  

Baumgräber sind eine neuere Form von Privatgräbern und sind seit 2004 im hinteren Teil des Friedhofs angesiedelt. Bei der ersten Beisetzung kann ein junger, einheimischer Baum ausgewählt werden. Die Wahl des Baumes und des Standortes wird in Absprache mit den Angehörigen getroffen.

Für die Beisetzung unter einem Gemeinschaftsbaum wurden eine Stieleiche, Rotbuche, Süsskirsche und eine Weissbirke gepflanzt. Baum und Grabplatz werden von der Friedhofverwaltung zugeteilt. 

Beim Baumgrab handelt es sich um eine naturnahe Bestattungsart. Um dem Charakter eines Waldes gerecht zu werden, kann direkt beim Baum kein Grabschmuck angebracht wer-den. Als Alternative stehen den Angehörigen jedoch Sammelplätze für Blumenschmuck zur Verfügung. 

Merkblatt Baumgrab und Gemeinschaftsbaum
Typ Titel
Datei PDF document Merkblatt Baumgrab und Gemeinschaftsbaum

Weitere Informationen.

Zuständige Stelle

Bestattungen & Friedhöfe Telefon +41 52 267 30 30

Fusszeile