Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Prävention sexuelle Übergriffe

Auflösung Fachstelle mira

Pro Juventute hat im Sommer 2015 die Fachstelle mira befristet übernommen. Im Juni 2017 hat Pro Juventute die Fachstelle mira definitiv aufgelöst.
Eine Anschlusslösung für Winterthurer Vereine ist momentan in Planung. Die aktuellen Infos dazu finden Sie hier.

Die Stadt Winterthur und das Sportamt setzen alles daran, sexuelle Übergriffe im Sport zu verhindern.

Die Stadt verpflichtet sich

Mit der Beantwortung des Postulats hat sich die Stadt betreffend 'Prävention sexueller Ausbeutung von Kindern im Sport' zu Massnahmen verpflichtet:

  • Die Stadt sensibilisiert Trainer/-innen und Leitende für dieses Thema.
  • Winterthurer Vereine, welche Jugendsportförderbeiträge beziehen wollen, müssen eine Mitgliedschaft bei Versa haben oder die Ethik-Charta von Swiss-Olympics in den Vereinsstatuten integriert haben.
  • Weiter müssen Vereine eine ausgebildete Kontaktperson haben.

Einführungskurs für Kontaktpersonen

  • Momentan werden keine Einführungskurse angeboten

 

Vertiefungskurs für Kontaktpersonen

Jährlich empfohlener Weiterbildungskurs vom Sportamt Winterthur.

  • 28. September 2017, 19 - 22 Uhr

Anmeldeformular
Merkblatt und Selbstverpflichtung

Interdisziplinäres J+S-Modul, Engagiert gegen sexuelle Übergriffe

Gilt als Modul Fortbildung für J+S-Leitende aller Sportarten.

  • Samstag, 26.05.2018, 08:30 - 12:00 Uhr

Bis 8 Wochen vor dem Kurs haben Leitende von Winterthurer Vereinen Vorrang.
Anmelden mittels Anmeldeformular an

Ab 8 Wochen vor Kursbeginn ist der Kurs für alle Leitenden offen. Die Anmeldung erfolgt dann über den J+S-Coach des Vereins.

Empfehlungen Sportamt

Übergriffe sind oft mit einfachen Massnahmen vermeidbar:

  • Klären Sie ab, ob Sie bereits vorhandene verbandsinterne Massnahmen übernehmen können. Swiss Olympic bietet eine Übersichtsliste der Massnahmen ihrer Mitgliederverbände an.
  • Nehmen Sie die Ethik-Charta von Swiss Olympic in die Vereinsstatuten auf und informieren Sie Ihre Trainingsverantwortlichen und Mitglieder.
  • Holen Sie bei der Anstellung von neuen Trainerinnen und Trainern Referenzen ein.
  • Verteilen Sie das Merkblatt inkl. Selbstverpflichtung an Ihre Funktionäre, Trainer/-innen, Mitglieder/-innen und Eltern.
  • Weitere Informationen finden Sie bei Versa und Swiss Olympics
  • Verpflichten Sie Ihre Trainer/-innen zu einer J+S-Leiterausbildung.

Weitere Informationen.

Kontakt

Sportförderung Telefon +41 52 267 40 14

lt=

Fusszeile