Kopfbereich

Direkter Zugriff

Willkommen in Winterthur.

Hauptnavigation

Ideen für zuhause

Ideen zum "Hirnen" für Zuhause

Liebe Lehrerin, lieber Lehrer

In den vergangenen Wochen waren Lehrpersonen, Eltern und Kinder mit den geltenden Einschränkungen und dem Fernunterricht sehr herausgefordert. Die Kinder haben in dieser Zeit unterschiedliche Lern- und Entwicklungserfahrungen gemacht. Bei manchen ist aufgrund fehlender Unterstützung, mangels technischer Hilfsmittel, einer beengten Wohnsituation oder wegen geringer Sprach- oder Selbstkompetenz womöglich ein Lernrückstand entstanden, den es nun auszugleichen gilt. Es gibt aber Kinder, auch solche mit Migrationshintergrund, die konnten im Fernunterricht problemlos lernen und kamen im Schulstoff weiter. Und es gibt eine andere Gruppe, die hat gar profitiert, weil sie nun so schnell vorwärtsgehen konnte, wie es ihr entspricht. Diese Mädchen und Knaben erledigten ihre Aufgaben rasch und hatten Zeit für eigene Projekte und Ideen. Diese Kinder brauchen jetzt Offenheit und eine (neue) Herausforderung.

 Dazu können folgende Ideen hilfreich sein:

  •  Lass sie allenfalls die schwierigsten Aufgaben eines Themas lösen. Wenn sie diese beherrschen, bleibt Zeit für Neues.
  • Wenn die Kinder gefragt werden, haben sie vielleicht selber Ideen, was sie lernen möchten oder woran sie (weiter) arbeiten könnten.
  • Ein zuhause angefangenes Projekt kann in der Schule weiterbearbeitet und verschriftlicht werden.
  • Projektarbeit zu einem selber gewählten Thema
  • Matheforschungshefte, die eine Gruppe von Kindern bearbeiten kann
  • Lesespuren
  • Lesekiste
  • Programmieren

Wir haben viele weitere Ideen, stellen gerne Material zur Verfügung und unterstützen dich und diese Schülerinnen und Schüler.

Zudem sind hier weiterhin jede Woche neue Anregungen aufgeschaltet.

Herzliche Grüsse 

Das Exploratio-Team

 

Ideen für zuhause oder als Ergänzung im Unterricht

Hier werden jeweils am Dienstag neue Aufgaben und Ideen hochgeladen, die dich hoffentlich inspirieren und motivieren. Wenn du eine eigene Aufgabe erfunden hast, schick sie per Mail an exploratio@win.ch. Allenfalls werden wir deine Aufgabe in den kommenden Wochen hier veröffentlichen.

Vielleicht hast zuhause auch Dinge gelernt, erfunden oder gestaltet, die du anderen zeigen könntest oder möchtest. Schicke Fotos von deinen Skizzen, ein Gedicht, oder was auch immer ebenfalls an exploratio@win.ch auch diese Ideen veröffentlichen wir gerne

Sprache

  • Versteckte Fragen: In manchen Wörtern haben sich Fragen versteckt. Hier zwei Beispiele:
    Düsenflugzeuge: Düsen Flugzeuge? Oder trödeln sie herum?
    Lampenschirme: Lampen Schirme? Oder stehen sie stramm?

Jetzt bist du an der Reihe. Finde das gesuchte Wort:

1)    EIN TABAKPFEIFENREINIGUNGUTENSIL:  ….. oder singen sie?

2)    EINE FORM VON GESCHICHTEN: …. oder sagen sie die Wahrheit?

3)    EIN GIFTIGES GEWÄCHS: …. oder nehmen sie den Zug?

4)    SCHIMMBÄDER MIT DACH: …. oder sind sie still?

5)    MEDIKAMENTE BEI EINER ERKÄLTUNG: …. oder niessen sie?

 Kannst du eigene versteckte Fragen finden?

  • Wortketten: Ein neues Wort entsteh, indem beim vorherigen ein Buchstabe durch einen neuen ersetzt wird und die Buchstaben zu einem neuen Wort zusammengestellt werden. (Die Reihenfolge ändert sich also).

Hier ein Beispiel zum Aufwärmen


F   U   S   S

_   _    _   _    (Behälter für Wein)

_   _    _   _    (tiefes Instrument)

_   _    _   _    (altes Wort für Cousine)

_   _    _   _    (Bruder des Kain)

B   A   L   L

Und ein etwas schwierigeres

M   E   X   I   K   O

_   _    _   _   _   _   (leben in Grönland)

_   _    _   _   _   _   (Anderes Wort für Jahrmarkt)

_   _    _   _   _   _   (ein blaublütiger Mann)

_   _    _   _   _   _   (Land am Ostrand des Mittelmeers)

_   _    _   _   _   _   (Hier wird Salz abgebaut)

F   I   N   A   L   E

  • Wortbilder: Stelle die Bedeutung eines Wortes als Bild dar. Du kannst dabei  einzelne Buchstaben durch passende Zeichnungen ersetzen, z.B. bei „Sonne“ statt dem O eine Sonne zeichnen. Oder du ordnest die Buchstaben passend an, z.B. so:

      TR
          EP
              PE

Mathe – dies und das 

  • Du brauchst 6 Streichhölzer, Zahnstocher oder ähnliches. Finde eine Figur, bei der jedes Ende eines Hölzchens das Ende von genau 2 anderen Hölzchen berühren.
  • Zeichne ein Raster mit 3 mal 3 Punkten, die als Quadrat angeordnet sind. Verbinde alle 9 Punkte mit 4 geraden Linien, ohne den Stift abzusetzen.
  • Ein Bauer geht mit 100 Talern auf den Markt und möchte damit 100 Tiere kaufen. 1 Kuh kosten 15 Taler, 1 Schwein kostet 1 Taler, 4 Hühner kosten 1 Taler. Der Bauer kauft von jeder Tierart mindestens eines und gibt seine 100 Taler komplett aus. Wie viele Kühe, Schweine und Hühner kauft er?

 Natur und Technik - Stadt

  • Wo findest du Stille in deiner Stadt? Fotografiere diese Plätze und schicke sie an exploratio.ch
  • Ertaste deine Stadt: Wie fühlt sich das Pflaster des Trottoirs an? Welche Temperatur hat das Metallgeländer? Vergleiche verschiedene Materialien an Fassaden, ertaste sie. Fahre deine Finger wie Antennen aus und begreife deine Stadt.
  • Stadt sammeln: Suche auf der Strasse etwas ganz Spezielles, 2 Dinge, die zusammenpassen, 3 runde Dinge, 4 gestreifte Dinge, usw. Gestalte damit eine Ausstellung und fotografiere diese. Schicke die Fotos an exploratio.ch

 Kleine Spiele für zwischendurch

  • Münzenrennen: Pro Spieler folgende Münzen: 10 Rp., 20 Rp., 50 Rp. Jeder legt seine Münzen in einer Reihe von der Tischkante hin zur Gegenseite: am Rand den 50er, dann den 20er, dann den 10er. Die Münzen berühren sich alle. Alle spielen gleichzeitig. Mit dem Finger auf dem 50er werden die Münzen geschoben. Sie dürfen nie den Kontakt zueinander verlieren und der 50er darf den 10er nie berühren. Wer zuerst mit dem 10er im Ziel ist (andere Tischkante oder gezeichnete Linie), hat gewonnen.
  • Autorennen: Zeichne eine Rundbahn mit vielen Kurven auf ein Papier. Die Bahn ist auf beiden Seiten durch Linien begrenzt. Markiere die Startlinie, die gleichzeitig auch Ziellinie ist. Setze deinen Farbstift mit der Spitze auf die Startlinie und drücke ihn nur mit einem Finger von oben aufs Papier. Sonst darfst du den Stift nirgends festhalten. Wenn du ein bisschen nach hinten drückst, fängt die Spitze vorne an zu rutschen. Dies ist die gefahrene Strecke. Sobald der Stift umfällt, ist die Runde zu Ende und der nächste Spieler startet. Wenn Kind A wieder an der Reihe ist, setzt es seine Fahrt dort fort, wo der Strich aufgehört hat. Wer aus der Bahn gefahren ist, macht dort weiter, wo sich Leitplanke und Fahr-Strich kreuzen. Wer zuerst das Ziel erreicht, hat gewonnen.
  • Balancieren: Nimm ein Stofftier und setze es dir auf den Kopf. Gehe damit durch dein Zimmer. Wie weit kommst du? Kannst du auch damit auf einem Bein stehen? Wie lange? Und auf dem anderen Bein? Trainiere täglich und schreibe deine Zeiten auf? Verbesserst du dich? Kannst du auch den Flieger mit einem Stofftier auf dem Kopf?

Hier eine Sammlung von Links für weitere Ideen:

Erfindungs-Wettbewerb der ZHAW
Bist du ein findiger Kopf? Mit welcher Erfindung veränderst die Welt? Mach mit beim Wettbewerb der ZHAW. Hier erfährst du mehr.

Sprache

Mathematik

Natur und Technik

Informatik

 

 

 

Fusszeile