Kopfbereich

Direkter Zugriff

Willkommen in Winterthur.

Hauptnavigation

Suche

Suchresultate

767 Artikel gefunden.
Integrationseinsätze in öffentlichen Grünräumen
Die Stadt Winterthur verfügt über neunzig öffentliche Grünanlagen, ist Besitzerin von 1910 Hektaren Wald und dem frei zugänglichen Wildpark Bruderhaus auf dem Eschenberg. Seit neun Jahren sind Teilnehmende von Programmen der Arbeitsintegration Winterthur und HEKS-Visite in den Anlagen und im Wald für einfache Tätigkeiten im Einsatz. Seit kurzem engagiert sich auch die Zürcher Fachorganisation AOZ mit Asylsuchenden aus dem Bundesasylzentrum Embrach bei der Pflege der Grünräume.
Stadt erhält 1,9 Millionen für Baumassentransfer
Für das geplante neue Mehrfamilienhaus an der Salstrasse 20 ist ein Baumassentransfer von Stadtwerk Winterthur zur Bauherrschaft, der Firma Corti Immobilien AG, vorgesehen. Stadtwerk Winterthur wird dafür mit pauschal 1,9 Millionen Franken entschädigt.
Notare der Winterthurer Notariatskreise gewählt
Der Stadtrat hat an seiner gestrigen Sitzung die Notare der hiesigen Notariatskreise für die Amtsdauer 2018–2022 in stiller Wahl gewählt.
Stadthaus: Neues Nutzungs- und Belegungskonzept
Für das Stadthaus ist ein Nutzungs- und Belegungskonzept erarbeitet worden. Ziel ist, dass alle heutigen Nutzer inskünftig möglichst optimale Bedingungen vorfinden. Unter den entwickelten Szenarien soll jenes weiterverfolgt werden, das einerseits Verbesserungen im Bestand und anderseits die Auslagerung des Stadtarchivs vorsieht.
Sirenentest am Mittwoch, 7. Februar 2018
Sirenen können Leben retten. Vorausgesetzt, sie funktionieren richtig und die Bevölkerung weiss, was zu tun ist. Am Mittwoch, 7. Februar 2018 findet deshalb in der ganzen Schweiz der jährliche Sirenentest statt.
Fällung dreier Eschen am Stadtfallenweg
Das Eschentriebsterben grassiert seit einigen Jahren im Stadtwald. Nun müssen auch drei prominente Eschen am Stadtfallenweg wegen der aggressiven Krankheit gefällt werden.
Gasleitungsstörung im Raum Talacker
Klimafonds hilft Abfall zu vermeiden
Der Klimafonds Stadtwerk Winterthur unterstützt die Organisation «Recircle» mit insgesamt 75 000 Franken. Dieser Beitrag dient dazu, ein innovatives Mehrwegsystem für die Verpflegung unterwegs in Winterthur zu etablieren.
Stimmberechtigte sollen Wahlunterlagen prüfen
Die Stadt Winterthur ruft die Stimmberechtigten auf, die Unterlagen für die lokalen Wahlen vom 4. März auf ihre Vollständigkeit zu prüfen. Der Aufruf erfolgt, weil seit der Zustellung der Wahlkuverts in der letzten Woche bis heute 14 Personen unvollständige Unterlagen für die Gemeinderatswahl gemeldet haben, was auffällig viele sind. In einigen Fällen waren einzelne Gemeinderatslisten nicht oder doppelt vorhanden. Insgesamt wurden rund 73 000 Wahlkuverts zugestellt. Wie viele davon mangelhafte Unterlagen enthalten, kann nicht verlässlich abgeschätzt werden. Gegen Vorweisen des Stimmrechtsausweises werden die mangelhaften Wahlunterlagen selbstverständlich ersetzt.
Öffentliche Beleuchtung: Neue Technologien bewähren sich
Mit dem technischen Fortschritt wird die Beleuchtung des öffentlichen Raums vielschichtiger. Sicherheit, Ambiente, Ökologie und Wirtschaftlichkeit sind Aspekte, die dank neuen Möglichkeiten immer besser in Einklang gebracht werden können. Stadtrat Stefan Fritschi hat heute an einer Medienkonferenz aufgezeigt, wie sich die Stadt mit dem Einsatz neuer Technologien bei der öffentlichen Beleuchtung in Richtung einer Smart City wandelt.

Paginierung

Fusszeile