Kopfbereich

Direkter Zugriff

Willkommen in Winterthur.

Hauptnavigation

Privater Gestaltungsplan «Eichwaldhof»

 Die drei Eigentümerinnen des Areals zwischen Frauenfelderstrasse und Tegerlooweg in Oberwinterthur planen das Gebiet nach einem grundstückübergreifenden Gesamtplan neu zu überbauen. Der private Gestaltungsplan «Eichwaldhof» regelt die Umsetzung des Projekts. Der Stadtrat hat dem Gestaltungsplan zugestimmt, die Stadt legt die Planungsunterlagen ab 7. September 2018 öffentlich auf.  

Die Überbauung am Tegerlooweg ist in die Jahre gekommen. Statt einer Sanierung wird aus ökologischen und wirtschaftlichen Gründen eine Neubebauung angestrebt. Für die Entwicklung des Areals haben sich die drei Grundeigentümerinnen «Aktiengesellschaft für die Erstellung billiger Wohnhäuser in Winterthur», «H. und E. Blatter Immobilienanlagen AG» und «Leemann und Bretscher AG» zusammengeschlossen.

Das Planungsgebiet umfasst eine Fläche von rund 32 700 Quadratmetern, befindet sich in einer dreigeschossigen Wohnzone (W3/2.6) und ist mit der heutigen Bebauung stark unternutzt. Die Entwicklung des Areals wurde im Rahmen einer Testplanung in Zusammenarbeit mit der Stadt Winterthur (Amt für Städtebau) begutachtet. Der Projektvorschlag von Kilga Popp Architekten sowie Krebs und Herde Landschaftsarchitekten, beide Winterthur, wurde zu einem Richtprojekt vertieft und bildet die Grundlage für den vorliegenden Gestaltungsplan «Eichwaldhof».

Der Projektvorschlag sieht einen zentralen Hofbereich vor, der dem Areal eine starke neue Adresse und ein grosses Aufwertungspotenzial verschafft. Durch die urbanen Zeilenbauten entlang der Frauenfelderstrasse sowie die Winkelbauten mit Gartenstadtcharakter werden vielfältige Wohnungstypologien geschaffen und unterschiedliche Gruppen von Nutzerinnen und Nutzer angesprochen, was die soziale Durchmischung fördert.

Das Testplanungsverfahren hat gezeigt, dass sich das Areal für eine Verdichtung nach innen besonders eignet und eine höhere Ausnutzung als die Dichte, die gemäss Bauordnung zulässig wäre, verträglich ist. Der Gestaltungsplan regelt die entsprechenden Eckwerte. Einen grossen Mehrwert schaffen die hochwertigen Freiräume, besonders der zentrale Erschliessungshof sowie die Renaturierung des Eichwaldgrabens. Die Platanenallee entlang der Frauenfelderstrasse ist geschützt.

Die Planungsunterlagen zum privaten Gestaltungsplan «Eichwaldhof» sind ab 7. September 2018 öffentlich aufgelegt. Innerhalb der sechzigtägigen Auflagefrist bis am 5. November 2018 können Einwendungen eingereicht werden. Anschliessend wird der Gestaltungsplan gegebenenfalls angepasst und dem Grossen Gemeinderat vorgelegt.

Weitere Informationen.

Zuständige Stelle

Amt für Städtebau Telefon +41 52 267 54 62

Fusszeile