Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Lukas Kreuzer und Samuel Rauber

Lukas Kreuzer (*1990) & Samuel Rauber (*1990) / Inszenierte Fotografie, kuratorische Projekte wie «Substrat»

lukas.kreuzer@protonmail.ch; info@samuelrauber.ch

Lukas Kreuzer erlangte 2014 an der Hochschule Luzern HSLU Design & Kunst den Bachelor im Studiengang Kunst & Vermittlung und absolvierte danach an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) das Studium Master of Arts in Art Education. Kreuzer wuchs in Köniz (BE) auf und wohnt seit längerem in Zürich. Seine Haupttätigkeitsbereiche sind Zeichnung, Sound, Video, Musik, Fotografie. Seit 2013 beteiligt sich Kreuzer am Ausstellungsbetrieb. Den Auftakt machte die Gruppenausstellung «Landschafft» in der Stadtmühle Willisau. Es folgten Ausstellungen in Projekt- und Kunsträumen in den Städten Luzern, Bern und Zürich. 2015 fand – zusammen mit Samuel Rauber – die erste Einzelausstellung im Kunstraum ARTCADE in Bern statt, wo sie die Gemeinschaftsarbeit «Lighture» präsentierten. Mit derselben Arbeit waren sie an der Ausstellung des Swiss Photo Award im EWZ Unterwerk Selnau-Zürich vertreten und wenige Monate später auch an der Jungkunst in Winterthur. Kreuzer und Rauber gewannen 2014 mit dem vorgängigen Projekt «Substrat» den  Jugendförderpreis der Burgergemeinde Bern.

Samuel Rauber machte den Bachelor in Fine Art an der Hochschule Luzern Design & Kunst und liess sich anschliessend im Studiengang Master of Arts in Art Education an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) zum Gymnasiallehrer ausbilden. Rauber arbeitet als freier Künstler und als Auftragsfotograf. Als solcher hat er sich auf die Dokumentation von Ausstellungen, Tagungen, Performances und Konzerten spezialisiert und bietet zudem inszenierte Fotografie an. In seinem freien Schaffen widmet sich Rauber den Gattungen Konzeptkunst, Fotografie, Video, Zeichnung. Rauber stellt seit 2013 aus. Seine fotografisch-installative Arbeit «Nach der Natur», die mit Produktionsbeiträgen des Kantons Uri und der Dätwyler Stiftung Uri unterstützt wurde, zeigte Rauber 2015 im Seminarsaal des Festungshotels La Claustra in Airolo, im Museum Bärengasse Zürich und an der Jungkunst Winterthur – gleichzeitig mit «Lighture». (lac)

Werk(e) im Superblock

Bild Legende:
Lighture 12 Wiedikon-Zürich (2015)
Technik: Inkjetprint auf Aluminium, 5er-Auflage
Masse: 80 x 120 cm
Standort: 6. OG Pion 7

Mit der zwölfteiligen Serie «Lighture» sorgten Kreuzer & Rauber nicht nur an der Jungkunst 2015 für Aufsehen. Bereits zuvor gelangten sie mit diesem Gemeinschaftswerk auf die Shortlist des 19. vfg Nachwuchsförderpreis für Fotografie und beim EWZ Selection – Swiss Photo Award 2015 sicherten sie sich damit in der Kategorie «Free» einen Platz unter den Top 3. Mit «Lighture» interpretieren Kreuzer & Rauber das Medium Fotografie – also die Lichtzeichnung – neu. Ihre witzigen Lichtinterventionen im nächtlichen Stadtraum erinnern an Graffitis. Alltägliche Gegenstände wie Container oder das im Grunde wenig inspirierende Inventar von Sport- und Spielplätzen eignen sind die beiden jungen Künstler durch Inszenierung lustvoll an. Der phantasievolle, mit «-ture» endende Werktitel ist vieldeutig und stellt eine Verbindung zwischen «light» und «picture», aber auch «future» und «architecture» her. Kreuzer & Rauber über ihre Arbeit: «Wir dokumentieren in «Lighture» unsere fotografische Auseinandersetzung mit urbaner Landschaft und reagieren zeichnerisch-performativ auf Umgebungen, die das architektonische Stadtbild der Schweiz zunehmend prägen: Grossüberbauungen, Wohnsiedlungen, Verkehrsräume, Designerspielplätze. Hier hinterlassen wir Spuren, die nur durch das fotografische Verfahren der Langzeitbelichtung sichtbar werden. Durch unsere Figuren, mit verschiedenen Lichtquellen erweckt, hauchen wir scheinbar verlassenen Orten Leben ein. Alle Fotografien sind vor Ort während jeweils einer Aufnahme entstanden. Sie wurden nicht neu kombiniert oder mittels Photoshop manipuliert.» (lac)

Weitere Informationen.

Zuständige Stelle

Bereich Kultur Telefon +41 52 267 41 03

lt=

Fusszeile