Kopfbereich

Direkter Zugriff

Willkommen in Winterthur.

Hauptnavigation

Müllauto auf Strom

Ein Blick hinter die Kulissen von Designwerk

Bild Legende:

"Während unserer vollelektronischen Weltumrundung im Zerotracer hatten Frank Loacker und ich Zeit zum Nachdenken. 80 Tage nach dem Start in Genf und 30'000 emissionslos zurückgelegte Kilometer später stand der Zerotracer als Sieger fest und wir wussten, als Nächstes wollen wir Last- und Müllwagen elektrifizieren. Ein Müllwagen braucht gleich viel Diesel wie ein Schützenpanzer: 100 Liter auf 100 Kilometer. Die vielen Stop- and-Gos und 600 Presszyklen pro Tag fressen Unmengen an Treibstoff, der durch eine Elektrifizierung eingespart werden kann. Die E-Sammelfahrzeuge sind ein voller Erfolg - und unsere Firma geht ab. Letztes Jahr haben wir beim Stellenschafferpreis, der von House of Winterthur vergeben wurde, den zweiten Platz belegt", erzählt Tobias Wülser, Industriedesigner und Gründer von Desingwerk.com. Während der Klimawochen Winterthur lädt er zur Besichtigung des Designwerks ein. Wenn in Basel eine Frau vergisst, den Müll rauszustellen, weil sie das Müllauto nicht gehört hat, und sich nachher schriftlich beschwert, dass sie Steuern bezahlt, aber kein Müllauto kommt, dann ist das Winterthurer Unternehmen Designwerk schuld daran. Die junge Firma entwickelt und produziert E-Sammelfahrzeuge und diese haben eigentlich nur Vorteile: Sie sparen Diesel, sind leise, der Fahrer und der Lader können besser miteinander kommunizieren und das für die beiden so stressige Rütteln fällt weg. Designwerk arbeitet auf Hochtouren - die Auftragslage ist blendend und Sie sind eingeladen, einen Blick in die Produktionsstätte zu werfen.

Freitag, 28.8., 16:00 - 17:30 Uhr. Treffpunkt: Halle an der Wülflingerstrasse 149. Ohne Anmeldung.

Fusszeile