Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Gewaltprävention

Für Lehrpersonen und Schulklassen

  • Mobbing: Im Flyer Gemeinsam gegen Mobbing finden Sie Informationen, wie Mobbing erkannt und was dagegen getan werden kann.
  • Häusliche Gewalt: KidsPunkt berät Kinder und Jugendliche, die Gewalt zwischen ihren Eltern oder anderen wichtigen Bezugspersonen miterlebt haben bzw. davon betroffen sind.
  • Fachstelle OKey: Beratungsangebot für Kinder und Jugendliche sowie deren Angehörige bzw. Vertrauenspersonen und Fachpersonen im Zusammenhang mit physischer,  psychischer und sexueller Gewalt an Kindern und Jugendlichen.
  • Gewalt im schulischen Umfeld: das Internetportal Stopp Gewalt der Bildungsdirektion Zürich befasst sich mit dem Thema Gewalt im schulischen Umfeld. Es richtet sich an Lehrpersonen, Schulbehörden und an schulnahe Dienste aller Schulstufen sowie an Eltern und andere Erziehungsberechtigte.
  • Waffenverbot an Schulen: An allen Schulen herrscht ein generelles Waffenverbot. Darunter fallen auch Druckluft- und Imitationswaffen, die aufgrund ihres Aussehens mit echten Feuerwaffen verwechselt werden können. Schülerinnen und Schüler, die eine solche Waffe auf sich tragen, begehen ein Offizialdelikt und können angezeigt werden.
    Bundesgesetz über Waffen, Waffenzubehör und Munition
  • Handys und elektronische Geräte: Handys und andere elektronische Geräte müssen an den Schulen der Stadt Winterthur während des Unterrichts inklusive Pausen abgeschaltet und versorgt sein.
  • Halloween: Im Merkblatt zu Halloween finden Sie alle wichtigen Informationen rund ums Feiern.
  • Jugenddienst der Stadtpolizei: Der Jugenddienst der Stadtpolizei Winterthur steht Jugendlichen, die Opfer von Straftaten geworden sind, als Fachstelle zur Verfügung.

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile