Kopfbereich

Direkter Zugriff

Willkommen in Winterthur.

Hauptnavigation

Theaterfrühling

Theaterstücke für Kindergarten und Primarschule

Theaterfrühling 2021

Corona-Information Theaterfrühling

Stand: 15. Januar 2021

Die vom Bundesrat beschlossenen Massnahmen inklusive der Verbotes von Theateraufführungen gelten bis zu 28.2.2021. Der Theaterfrühling beginnt am 1. März 2021. Ob und wie die Vorstellungen durchführbar sind, wird sich erst in den zwei Wochen vor Programmbeginn entscheiden. Wir werden die angemeldeten Lehrpersonen ab Mitte Februar informieren. Falls die Vorführungen nicht analog stattfinden können, soll - wenn möglich und sinnvoll - zu den vereinbarten Vorstellungzeiten ein digitales, interaktives  Ersatzprogramm zwischen Schauspieler*innen und Publikum realisiert werden. Bei Fragen können Sie sich gern mit mir in Verbindung setzen.

Das Programm
Im Frühjahr 2021 stehen für Kindergarten und Primarschule zwölf Theaterstücke auf dem Programm und wir hoffen sehr, dass die Situation im Frühjahr die Durchführung der Veranstaltungen erlaubt. Wir freuen uns, Ihnen und Ihren Schüler*innen wieder eine reichhaltige und feine Auswahl an zeitgenössischem Kindertheater anzubieten. Für Kindergarten stehen das visuelle Musiktheater «BALLaden» auf dem Programm, die Figurentheater «Der Wolf und die sieben Geisslein» und «Frederick» sowie das Clowntheater «Tätärätätäää». In der Unterstufe können die Schüler*innen das Figurentheater «Bei Vollmond spricht man nicht», das auch mit Roboter-Objekten arbeitende Bewegungstheater «Hieronymus», das Schauspielstück «Search & Found Suchbüro» und das Musiktheater «Hast Du schon gehört» besuchen. Und für die Mittelstufe gibt es mit «Das besondere Leben der Hilletje Jans», den interaktiven Stücken «Pinocchio» und «Das Uhu Experiment» sowie dem Figurentheater «DAS machen & andere verdächtige Sachen» ebenfalls altersadäquate Angebote.

Im kompetenzorientierten Lehrplan 21 eröffnet gerade Theater viele Möglichkeiten, neben der thematischen Auseinandersetzung mit den Inhalten der Theaterstücke, die grundlegenden Selbstkompetenzen der Schülerinnen und Schüler zu stärken. Theater fordert alle Sinne heraus, fördert die Empathie und Selbstreflektion und ermöglicht beim Selberspielen in den Workshops sich in der Gruppe  auszuprobieren und zu entdecken. Soziale und emotionale Intelligenz wird hier geschult und: Spass machen tut es auch!

Lehrpersoneninfo zum Vorstellungsbesuch «Aus erster Hand»
Der Theaterfrühling 2021 bietet neu zu jeder Theaterproduktion im Vorfeld ein Treffen mit  einem Mitglied des Theaterensembles an. In 45 Minuten erfahren die für das Stück angemeldeten Lehrpersonen Hintergründe zum Stück, seiner Entstehung und seinen Inhalten. Praktische Vorschläge, wie mit der Klasse der Vorstellungsbesuch vor- und nachbereitet werden kann, runden das Angebot ab. Mit Informationen «Aus erster Hand» können Lehrerinnen und Lehrer so kompakt ihren Vorstellungsbesuch vorbereiten. Für den Besuch dieses Anlasses wird zusammen mit dem Departement Schule und Sport der Stadt Winterthur eine Teilnahmebestätigung ausgestellt. Zudem soll die Teilnahme den Lehrpersonen als Weiterbildung angerechnet werden, diese Anerkennung soll bis zum Frühjahr 21 geregelt sein.

Workshops zu Theaterstücken
In Zusammenarbeit mit der Theaterpädagogik Winterthur gibt es zu drei Produktionen des Theaterfrühling Workshops von Mitgliedern der eingeladenen Ensembles. Als Vorbereitung zum Vorstellungbesuch haben die Schüler*innen hier die wunderbare Möglichkeit, sich  - ebenfalls aus erster Hand - mit Theater, dem Stück und seinen Inhalten, spielend vertraut zu machen. Für Kindergarten ist «Tätärätätäää» von Theater Sgaramusch im Programm, die Unterstufe kann sich mit «Search & Found Suchbüro» von theater webercamenzind vertraut machen und für die Mittelstufe gibt es «Das Uhu-Experiment» vom Theater Mandarina & Co. Ausserdem kann im Märchenworkshop der Besuch von «Der Wolf und die sieben Geisslein» vom Figurentheater Margrit Gysin vorbereitet werden.

Anmeldung unter www.theaterpaedagogik.winterthur.ch

Bild Legende:
Szene aus "Bei Vollmond spricht man nicht" Theater Anna Rampe

Weitere Informationen.

Anmeldeformular

Für Ihre Kartenreservationen benutzen Sie bitte dieses Anmeldeformular.
Besten Dank.

Kontakt

Theaterfrühling / Annette Rommel Telefon +41 79 333 28 49

Fusszeile