Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Archiv AGS Massnahmen 2012

Plakatkampagne "Abfall stört"

Für die Kamapagne 2012 wurden in Winterthur Plakatsujets der Interessengemeinschaft für eine saubere Umwelt IGSU eingesetzt. Das Ziel der Kampagne ist es, die Menschen zu sensibilisieren, ihren Abfall nicht achtlos wegzuwerfen. Vor allem gilt es vermehrt, die jungen Verursacher von Littering zu erreichen. Dafür wurden die drei Plakatsujets "Müllmonster" konzipiert, die sich speziell an eine junge Zielgruppe richten. In Winterthur wurden zudem drei IGSU-Alltagssujets eingesetzt.

Umweltbotschafter unterwegs

Botschafter der Interessengemeinschaft saubere Umwelt (IGSU) zogen mit Recyclingmobilen in Winterthur umher, klärten Passanten auf und achteten darauf, dass keine Zigarettenstummel, Takeaway- und Getränkeverpackungen liegen blieben. Einsatzdaten: 4. - 7. und 11. - 14. Juli 2012

Projekt Einsatz Halbunterflurcontainer in Grünzonen

Projektstart: 2012
Projektabschluss: 2012
Projektleitung: Werner Hefti, Leiter Entsorgungsdienst, Tiefbauamt

Ziel:

  • Mit dem Einsatz von Halbunterflurcontainern in stark genutzten Grünzonen soll die Abfallentsorgung für die Abfallverursacher und den Entsorgungsdienst optimiert und die Abfallsituation allgemein verbessert werden.

Ergebnis:

  • Als Pilotprojekt wurde der bisherige normale Container beim Reitplatz durch einen Halbunterflurcontainer mit 5 m3 Fassungsvermögen ersetzt.
  • Die allgemeine Abfallsituation hat sich deutlich verbessert. Im Beobachtungszeitraum wurden rund um die Entsorgungsstelle keine Abfälle mehr deponiert. Zudem konnten die Leerungsintervalle deutlich verlängert werden.

Der Einsatz weiterer Halbunterflurcontainer wird geprüft bei: Walcheweiher, Bäumli, Güetli, Eschenbergturm, Durchgangsplatz für Fahrende (Rietberg) und in Parks.

Projekt Entsorgungskonzept für Schulhäuser

Projektstart: 2012
Projektabschluss: 2012
Projektleitung: Werner Hefti, Leiter Entsorgungsdienst, Tiefbauamt

Ziel:

  • Das Konzept Entsorgung in Schulhäusern bezweckt die Optimierung des Entsorgungsangebots in den Schulhäusern von Winterthur.

Ergebnisse:

  • Im Frühling wurde den Schulhäusern ein Containerkonzept zur Förderung der getrennten Abfallsammlung vorgestellt.
  • Bis Ende November wurden von den Schulhäusern 56 Kunststoff- und 17 Metallcontainer für die getrennte Abfallsammlung bestellt.    
  • Der pilzförmige Halbunterflurcontainer wird bei Neu- und Umbauten von Schulhäusern berücksichtigt.

Die Zusammenarbeit mit den Schulhäusern wird fortgesetzt.

Weitere Informationen.

Zuständige Stelle

Entsorgung Telefon +41 52 267 54 72

lt=

Fusszeile