Kopfbereich

Direkter Zugriff

Willkommen in Winterthur.

Hauptnavigation

Suche

Suchresultate

83 Inhalte gefunden
Verjüngungskur für den Stadtgarten
Der Stadtgarten soll bis 2024 saniert und an die heutigen Bedürfnisse angepasst werden. Die Massnahmen, die der Stadtrat genehmigt hat, stärken die Funktion des Stadtgartens als wichtigsten Grünraum des Promenadenrings um die Altstadt. Zu den Sanierungsmassnahmen gehören Wegnetzanpassungen und eine offenere Gestaltung. Von den Sanierungskosten von 4,9 Millionen Franken sollen 3,7 Millionen durch die ZKB-Jubiläumsdividende finanziert werden. Über das geplante Projekt hat der Grosse Gemeinderat zu befinden.
Ausgaben wegen Schneebruchschäden
Die starken Schneefälle von Mitte Januar haben an rund einem Fünftel der Bäume im Siedlungsraum erhebliche Schäden verursacht. Weil die Beseitigung dieser Schäden aus Sicherheitsgründen schnell erfolgen muss, hat der Stadtrat beschlossen, nebst den städtischen Baumpflegespezialisten auch externe Fachpersonen zu beauftragen. Die Kosten dafür belaufen sich auf 490 000 Franken.
Folgeschäden der trockenen Witterung an den Winterthurer Bäumen
Hitze und Trockenheit fordern ihren Tribut an den Winterthurer Bäumen. Im Stadtwald müssen rund 2500 vom Borkenkäfer befallene Fichten gefällt werden. Zahlreiche Buchen im Siedlungsgebiet sind vom Buchenprachtkäfer befallen und müssen teilweise ebenfalls gefällt werden.
Wälder und Bäume meiden!
Die prekären Schneeverhältnisse bringen erhöhte Gefahren mit sich: Die Stadt ruft die Bevölkerung dringend auf, Wälder und Bäume zu meiden!
«Winti Ranger» suchen Verstärkung
Seit 2014 sind die zwanzig freiwilligen «Winti Ranger» erfolgreich in der Stadt Winterthur im Einsatz. Sie unterhalten Naturschutzgebiete, bekämpfen invasive Neophyten und ret-ten Amphibien vor dem Tod auf der Strasse. Nun soll das Freiwilligenprojekt ausgebaut werden.
Die schönsten und ökologisch wertvollsten Gärten in Winterthur
Der Verein «Naturgartenstadt Winterthur» hat mit einem Wettbewerb die schönsten und gleichzeitig ökologisch vielfältigsten Gärten von Winterthur gekürt. Der Wettbewerb bildet den Abschluss einer dreijährigen Kampagne, mit der am Beispiel von öffentlichen Parkanlagen, Mehrfamilienhausüberbauungen und Einfamilienhäusern aufgezeigt wird, dass Ökologie, Funktionalität und ansprechende Gestaltung sich ideal ergänzen lassen.
Mithilfe der Bevölkerung beim Naturschutz
Am kommenden Samstag findet der nächste öffentliche Waldarbeitstag statt. Stadtgrün Winterthur lädt in Zusammenarbeit mit den Winterthurer Naturschutzorganisationen die Bevölkerung ein, unter Anleitung von Fachpersonen praktische Naturschutzarbeiten zu verrichten.
Sanierung von Spielplätzen in Winterthur
Im Jahr 2021 plant Stadtgrün Winterthur die Sanierung und Erneuerung von vier der insgesamt 165 städtischen Spielplätzen. Die Arbeiten sind bereits gestartet und schreiten planmässig voran.
Wildstauden für Kunst- und Naturmuseum
Die Beete vor dem Kunst- und Naturmuseums wurden dieser Tage mit rund 2000 meist heimischen Wildstauden bepflanzt. Im Rahmen von «Winterthur blüht» hat die Jardin-Suisse-Sektion Winterthur und Umgebung die Neubepflanzung zu einem Drittel mitfinanziert und übernimmt die Pflege. Die neuen Staudenbeete wurden heute von Stadtrat Stefan Fritschi gemeinsam mit André Gubler von Jardin Suisse eingeweiht.
Blumen zum Selberschneiden im Stadtgarten
Mit Unterstützung von Schülerinnen und Schülern der Primarschule Altstadt hat Stadtgrün Winterthur im Stadtgarten ein Feld mit Blumen zum Selberschneiden eingerichtet. Die Bevölkerung ist eingeladen, gegen ein Entgelt sich selber einen Blumenstrauss zusammenzustellen.

Paginierung

Fusszeile