Kopfbereich

Direkter Zugriff

Willkommen in Winterthur.

Hauptnavigation

Zweite Etappe Velostation Rudolfstrasse: Änderung der Verkehrsführung und Parkierung

30.10.2019

Die erste Hälfte der Velostation Rudolfstrasse wurde planmässig erstellt. Für die Realisierung der zweiten Hälfte erstreckt sich die Baustelle «Rampe 21» bis vor das Hotel Wartmann und reicht in die Wartstrasse hinein. Dafür werden im oberen Neuwiesenquartier verschiedene Änderungen an der Verkehrsführung und Parkierung vorgenommen.

Die erste Hälfte der Velostation Rudolfstrasse wurde planmässig erstellt. Für die Reali­sierung der zweiten Hälfte erstreckt sich die Baustelle «Rampe 21» bis vor das Hotel Wartmann und reicht in die Wartstrasse hinein. Dafür werden im oberen Neuwiesen­quartier verschiedene Änderungen an der Verkehrsführung und Parkierung vorgenommen.

Nachdem die Velostation unter der Rudolfstrasse zeitgerecht zur Hälfte erstellt wurde, wird nun mit den Arbeiten für die zweite Hälfte der Velostation begonnen. Die Baustelle reicht dafür in der Rudolfstrasse bis vor das Hotel Wartmann und auch in die Wartstrasse hinein.

Um den Zugang und die Zufahrt zu allen Liegenschaften und deren Parkplätzen für Anwohnen­de und den Güterumschlag zu gewährleisten, wird ab 8. November 2019 die Verkehrsführung geändert. Dazu sind ab 1. November 2019 Änderungen an der Parkierung im oberen Neuwiesenquartier nötig.

Die Wartstrasse wird im Abschnitt Neuwiesen- bis Rudolfstrasse zur Sackgasse und erhält einen Kehrplatz. Gleichzeitig wird ein Fahrverbot signalisiert. Die Zufahrt für Anwohnende, den Güterumschlag und den Veloverkehr bleibt von der Neuwiesenstrasse her gestattet.

Durch den erweiterten Baustellenperimeter müssen über 300 Veloabstellplätze grossräumig verschoben werden. In der Wartstrasse werden dafür die öffentlichen Autoparkplätze ab dem 1. November 2019 aufgehoben. Dank zusätzlichen Veloabstellplätzen in der Eichgut-/Sal- und Gertrudstrasse sowie auf dem Kesselhausplatz kann die bestehende Anzahl an Veloabstell­plätzen im Bahnhofsumfeld trotz den Bauarbeiten weiterhin angeboten werden.

Neben den verkehrlichen Anpassungen ist auch die Fällung von vier Bäumen in der Rudolf­strasse notwendig. Die Fällung erfolgt aus sicherheitstechnischen Gründen in Nachtarbeit. Die Bäume werden im Rahmen der Neugestaltung der Rudolfstrasse an neuer Lage ersetzt.

Bei einem weiterhin planmässigen Verlauf der Bauarbeiten wird die Velostation, die neue Personenunterführung Nord und die Veloquerung wie beabsichtigt Ende 2021 eröffnet werden.

Ein Übersichtsplan zur neuen Verkehrsführung kann auf der Projekthomepage unter stadt.winterthur.ch/rampe21 heruntergeladen werden.

abgelegt unter: ,

Fusszeile