Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Lebensfragen im Alter - das neue Erwachsenenschutzrecht

19.11.2013

Mit dem Thema «Das neue Erwachsenenschutzrecht» findet am 25. November 2013 die zweite Veranstaltung der öffentlichen Vortragsreihe «Lebensfragen im Alter» statt. Sinn dieser Veranstaltungsreihe ist, über altersspezifische Themen zu informieren und aktuelle Fragestellungen aufzunehmen.

Mit dem Thema «Das neue Erwachsenenschutzrecht» findet am 25. November 2013 die zweite Veranstaltung der öffentlichen Vortragsreihe «Lebensfragen im Alter» statt. Sinn dieser Veranstaltungsreihe ist, über altersspezifische Themen zu informieren und aktuelle Fragestellungen aufzunehmen.

Am 1. Januar 2013 wurde das Vormundschaftsrecht von 1907 durch ein modernes Erwachsenenschutzrecht abgelöst. Die mit der Einführung des neuen Erwachsenenschutzrechts veränderten Gesetzesgrundlagen gewähren unter anderem mehr Selbstbestimmung im Falle eines Urteilsverlustes. Die Veranstaltung «Lebensfragen im Alter» geht den Fragen nach, welche Möglichkeiten das neue Recht für ältere Menschen bietet und was dabei in der Praxis zu beachten ist.

Nach der Begrüssung und Einführung durch Stadtrat Nicolas Galladé wird Jan Prager, Jurist und Vizepräsident der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) der Bezirke Winterthur und Andelfingen, über die Änderungen im Erwachsenenschutzrecht und die Auswirkungen für die Praxis referieren.

Anschliessend wird Trix Manfiolleti, Leiterin Kundendienst der Alterszentren Stadt Winterthur, erläutern, wie die städtischen Alterszentren die Vorgaben des neuen Erwachsenenschutzrechts umgesetzt haben und was das im Alltag für die Bewohnenden der Alterszentren und ihre Angehörigen bedeutet.

Zum Schluss wird Rolf Fritschi, Teamleiter Soziales der Pro Senectute Kanton Zürich, am Beispiel des DOCUPASS darüber informieren, welche Vorgaben beim Vorsorgeauftrag und der Patientenverfügung zu erfüllen sind, damit sie rechtskräftig sind.

Die Veranstaltungsreihe «Lebensfragen im Alter» ist eine gemeinsame Initiative vom Bereich Alter und Pflege des Departements Soziales der Stadt Winterthur und der Pro Senectute.

Lebensfragen im Alter, «Das neue Erwachsenenschutzrecht», Montag 25. November 2013, 14.00-16.00 Uhr, Kongress- und Kirchgemeindehaus Liebestrasse, Eintritt frei

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile