Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Zusätzliches Veloparking auf dem Esse-Areal geplant

07.09.2018

Die SBB planen, auf dem Esse-Areal an der Rudolfstrasse ein Logistikzentrum im Zusammenhang mit der Personenunterführung Nord zu erstellen. Auf dessen Dach soll ein Veloparking mit rund 580 Abstellplätzen entstehen. Entlang den Gleisen soll eine direkte Fuss- und Veloverbindung gebaut werden. Der Stadtrat beantragt beim Grossen Gemeinderat einen Projektierungskredit von 500 000 Franken für die weiteren Planungsschritte.

Die SBB planen, auf dem Esse-Areal an der Rudolfstrasse ein Logistikzentrum im Zusammenhang mit der Personenunterführung Nord zu erstellen. Auf dessen Dach soll ein Veloparking mit rund 580 Abstellplätzen entstehen. Entlang den Gleisen soll eine direkte Fuss- und Veloverbindung gebaut werden. Der Stadtrat beantragt beim Grossen Gemeinderat einen Projektierungskredit von 500 000 Franken für die weiteren Planungsschritte.

Der Grosse Gemeinderat hat mit dem indirekten Gegenvorschlag zur kommunalen Volksinitiative «Endlich genügend Veloparkplätze am Hauptbahnhof» den Stadtrat aufgefordert, für eine neue Velostation «Rudolf-/Paulstrasse» auf der Höhe der heutigen SBB-Personenunterführung Süd (PU Süd) ein Projekt und einen Kreditantrag vorzulegen, damit ab 2020 zusätzliche Veloabstellplätze im Raum Rudolfstrasse realisiert werden können.

Eine Velostation «Rudolf-/Paulstrasse» ist derzeit aber nicht zweckmässig umsetzbar. Insbesondere erfährt in absehbarer Zeit die PU Süd keinen zeitgemässen Ausbau durch die SBB. Deshalb können keine Synergien genutzt werden wie bei der aktuell im Bau befindlichen Velostation «Rudolfstrasse», wo gleichzeitig die Veloquerung und die SBB-Personenunterführung Nord (PU Nord) erstellt werden. Würde die Stadt in Eigenregie die Velostation «Rudolf-/Paulstrasse» realisieren, beliefen sich die Kosten auf geschätzte 8,6 Millionen Franken resp. 13 000 Franken pro Abstellplatz.

Der Stadtrat ist jedoch weiterhin der Meinung, dass es im Raum Rudolfstrasse zusätzliche Veloabstellplätze braucht. Eine geeignete Lösung konnte im nördlichen Bereich der Rudolfstrasse gefunden werden: Auf dem Esse-Areal planen die SBB eine Logistikstation für den gesamten Bahnhof und die Versorgung der PU Nord. Während der Erarbeitung des Vorprojektes konnten die städtischen Anliegen berücksichtigt werden. So ist im ersten Obergeschoss ein Veloparking mit rund 580 Veloabstellplätzen vorgesehen. Zudem ist zwischen der Logistikstation und dem Gleisfeld eine rund drei Meter breite Fuss- und Veloverbindung vorgesehen, die das Veloparking direkt von Norden her erschliesst und eine durchgehende Verbindung bis zur Rudolfstrasse ermöglicht. Diese Veloabstellplätze kosten voraussichtlich weniger als die Hälfte als bei einer Velostation «Rudolf-/Paulstrasse». Sie könnten bereits in vier Jahren in Betrieb genommen werden.

Damit die städtischen Anliegen im Projekt der SBB koordiniert weiterbearbeitet und die genauen Kosten ermittelt werden können, wird ein städtischer Projektierungskredit benötigt. Dieser beträgt 500 000 Franken und wird dem Grossen Gemeinderat beantragt.

Die Weisung an den Grossen Gemeinderat ist unter gemeinderat.winterthur.ch einsehbar.

abgelegt unter: ,

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile