Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Winterthurer Kiwanis Clubs engagieren sich im Wildpark Bruderhaus

30.05.2013

Die Mitglieder des Kiwanis Club Winterthur unterstützen den Wildpark Bruderhaus tatkräftig. Am kommenden Samstag wird der von ihnen in Fronarbeit erstellte Anbau für den Unterstand der Przewalskipferde dem zuständigen Stadtrat Matthias Gfeller übergeben.

Die Mitglieder des Kiwanis Club Winterthur unterstützen den Wildpark Bruderhaus tatkräftig. Am kommenden Samstag wird der von ihnen in Fronarbeit erstellte Anbau für den Unterstand der Przewalskipferde dem zuständigen Stadtrat Matthias Gfeller übergeben.

Die Mitglieder des Kiwanis Club Winterthur haben in Fronarbeit einen Anbau für den Unterstand der Przewalskipferde im Wildpark Bruderhaus angefertigt. Die Bauteile wurden in einer Zimmerei vorfabriziert und werden nun unter der Leitung von Baufachpersonen aus den Reihen der Clubmitglieder im Wildpark montiert. Am kommenden Samstag, 1. Juni, findet um 11.30 Uhr die offizielle Übergabe des Bauwerks an Stadtrat Matthias Gfeller, Vorsteher des zuständigen Departements Technische Betriebe, statt.

Bereits im vergangenen Sommer wurde durch den Kiwanis Club Winterthur-Kyburg der Unterstand im neuen Gehegeteil erstellt. Die durch die beiden Kiwanis Clubs angefertigten Bauwerke sind Teil des Gesamtprojekts für die neue Gemeinschaftsanlage von Przewalskipferden und Mufflons. Die Anlage wird grösstenteils durch das Personal des Forstbetriebes und des Wildparks realisiert. Für spezielle Arbeiten, wie beispielsweise für den Zaunbau, werden externe Unternehmen beigezogen.

Der Gehegeteil für die Mufflons ist bereits fertig gestellt. Wegen der extrem nassen Witterung hat sich der weitere Bau der Anlage jedoch verzögert. Die Erdarbeiten zur Befestigung der Böden können erst an die Hand genommen werden, wenn die Baustelle genügend abgetrocknet ist. Voraussichtlich im Sommer können die Przewalskipferde ihren neuen Teil der Anlage beziehen. Das alte Pferdegehege wird dann abgesperrt und umgestaltet. Im vierten Quartal 2013 steht die Gemeinschaftsanlage den Tieren uneingeschränkt zur Verfügung.

Gemeinschaftsanlage Przewalskipferde - Mufflons

Erweiterung auf 19000 m2

Mehr Platz und zusätzliche Beschäftigungsmöglichkeiten für die Mufflons und die Przewalskipferde des Wildparks bietet die geplante Gemeinschaftsanlage für Przewalskipferde und Mufflons am Standort des heutigen Pferdegeheges. Die Erweiterung des bestehenden Geheges der Przewalskipferde erfolgt nach Westen in den Wald. Eine nur für Mufflons passierbare Brücke über die Finsteristrasse verbindet das Hauptgehege mit dem neuen, für die Mufflons mit Kies und Steinen eingerichteten Gehegeteil südlich der Finsteristrasse.

Gehegegrösse neu:

Przewalskipferde 14500 m2

Mufflons 4500 m2

Gesamt 19000 m2

Kosten: Fr. 735'000.-

Attraktive Beobachtungsmöglichkeiten

Pzewalskipferd und Mufflon gehören zu den aktiven und damit für Besucherinnen und Besucher attraktivsten Arten im Wildpark Bruderhaus. Beide leben in Familienverbänden zusammen, sind interaktiv und sie sind überwiegend in Bewegung: Mufflons sind gewandte Läufer und Kletterer. Przewalskipferde, allen voran die Jungtiere, toben sich mit Rennen und spielerischen Rangkämpfen aus und pflegen den Sozialkontakt mit gegenseitigem Beknabbern. Ist Paarungszeit, wird das Zusammenleben noch intensiver. Der Hengst umwirbt die Stuten, die Widder setzen ihre Hörner gegeneinander ein.

Zur Steigerung der Attraktivität der Anlage für die Besucherinnen und Besucher werden bessere Beobachtungsmöglichkeiten geschaffen. Eine Aussichtsterrasse und Absperrgräben mit niedrigen Geländern ermöglichen den Wildparkbesucherinnen und -besuchern ungetrübte Einblicke.

Dateien
Typ Titel Grösse
Datei JPEG image jpg37123771587.jpg 1.1 MB
Datei JPEG image jpg37123771588.jpg 1.4 MB
Datei JPEG image jpg37123771589.jpg 1.0 MB
Datei JPEG image jpg37123771590.jpg 1.4 MB
Datei JPEG image jpg37123771591.jpg 1.2 MB
Datei JPEG image jpg37123771592.jpg 1.0 MB

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile