Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Winterthurer Betriebe im Aufwind

12.09.2014

Ende 2012 waren in Winterthur rund 65 500 Personen beschäftigt. Auffallend ist das grosse Jahreswachstum von 1,5 Prozent, sprich rund 1000 Arbeitsplätze gegenüber dem Vorjahr. Dies zeigen Auswertungen der Fachstelle Statistik der Stadtentwicklung mit Erhebungsdaten des Bundesamtes für Statistik (BFS).

Ende 2012 waren in Winterthur rund 65 500 Personen beschäftigt. Auffallend ist das grosse Jahreswachstum von 1,5 Prozent, sprich rund 1000 Arbeitsplätze gegenüber dem Vorjahr. Dies zeigen Auswertungen der Fachstelle Statistik der Stadtentwicklung mit Erhebungsdaten des Bundesamtes für Statistik (BFS).

Der Stichmonat Dezember 2012 weist für die Gemeinde Winterthur rund 65 500 Beschäftigte aus. Nach Schätzungen des BFS sind dies rund 50 800 Vollzeitstellen in 7086 erfassten Betrieben, welche wiederum 6089 Unternehmen angehören. Innerhalb eines Jahres ist die Beschäftigung um 978 Personen gestiegen (+1,5 %). Im Vergleich dazu ist der Anstieg im Kanton Zürich und in der Gesamtschweiz 1,0 %, in der Stadt Zürich 0,9 %.

Winterthurer Branchen überdurchschnittlich gewachsen

Die Winterthurer Branchen legten mehrheitlich zu. In folgenden Branchen ist die Anzahl der Beschäftigten innert eines Jahres gestiegen: Architektur und Ingenieurwesen 4,6 %, Gesundheitswesen 4.2 %, Forschung und Entwicklung 3,9 %, Erziehung und Unterricht 1,5 % Maschinenbau 1,0 %. Dagegen verlor die Versicherungsbranche 1,1 % der Beschäftigten.

Entlastung der kleinen und mittleren Unternehmen

Seit dem Statistikjahr 2011 werden die Rohdaten in zeitgemässer Art und Weise mittels Registerauszügen der AHV-Ausgleichskassen bezogen. Damit können Unternehmen mit nur einem Standort vollständig von den jährlichen Befragungen befreit werden. Stichmonat ist jeweils der Dezember.

Ergebnisse der Statistik

Die detaillierten Tabellen können im Statistikportal der Stadt Winterthur abgerufen werden: www.statistik.winterthur.ch > Zahlen und Grafiken > 15. Betriebe.

Definitionen

Beschäftigte

Die Beschäftigten umfassen alle Personen (Unselbständig- und Selbständigerwerbende), die eine Tätigkeit ausüben, mit der sich Güter oder Dienstleistungen erzeugen lassen. Eine Person mit mehreren Arbeitsverträgen entspricht mehreren Beschäftigten, sofern die Arbeitsverträge mit verschiedenen Unternehmen abgeschlossen wurden. Hat sie hingegen mehrere Arbeitsverträge mit einem einzigen Arbeitgeber, so wird sie nur einmal als beschäftigte Person erfasst. In der STATENT werden die Beschäftigten ausgehend vom AHV-pflichtigen Lohn erhoben. Damit ein Beschäftigter gezählt wird, ist ein Mindestjahreslohn von 2300 Franken erforderlich. Dies ist der Lohn, welcher eine Beitragspflicht zur AHV auslöst.

Betriebe

Ein Betrieb entspricht einem Unternehmen (nur ein Standort) oder einem Teil des Unternehmens (Werkstatt, Fabrik usw.), das sich an einem bestimmten Ort befindet. Dieser Ort ist geografisch bestimmbar. Dort werden die Tätigkeiten ausgeführt, für die eine oder mehrere Personen für dasselbe Unternehmen arbeiten. Betriebe werden in Publikationen des Bundesamtes für Statistik grundsätzlich Arbeitsstätten genannt.

Unternehmen

Ein Unternehmen ist die kleinste juristisch selbständige Einheit zur Ausübung einer wirtschaftlichen Tätigkeit. Unternehmen können aus einem Einzelbetrieb oder aus mehreren Betrieben (Hauptbetrieb mit Filialen bzw. Nebenbetrieben) bestehen.

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile