Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Vorerst keine Schulbesuche in der An’nur-Moschee

17.02.2016

Die Zentralschulpflege Winterthur hat aus aktuellem Anlass beschlossen, dass auf Besuche in der An’nur-Moschee in Winterthur Hegi innerhalb des Unterrichts Religion und Kultur bis auf weiteres verzichtet wird.

Die Zentralschulpflege Winterthur hat aus aktuellem Anlass beschlossen, dass auf Besuche in der An’nur-Moschee in Winterthur Hegi innerhalb des Unterrichts Religion und Kultur bis auf weiteres verzichtet wird.

In der Gemeinderatssitzung vom 18. Januar 2016 ist kritisiert worden, dass Winterthurer Schulklassen im Rahmen des Pflichtfaches Religion und Kultur die An’nur Moschee in Hegi besuchen. Der Stadtrat und die Zentralschulpflege haben die Kritik entgegen genommen. Eine Umfrage in den Schulkreisen hat ergeben, dass in der Vergangenheit tatsächlich Klassen unter anderen auch diese Moschee besucht haben. Die Zentralschulpflege hat nun beschlossen, dass Schulbesuche in der An’nur-Moschee bis auf weiteres nicht mehr stattfinden. Die An’nur-Moschee ist in jüngster Zeit verschiedentlich im Zusammenhang mit der Radikalisierung von Jugendlichen genannt worden. Bevor nicht nähere Erkenntnisse vorliegen, erachtet die Zentralschulpflege Schulbesuche in der betroffenen Moschee derzeit für nicht sinnvoll. Der Besuch von Moscheen oder Gotteshäusern anderer Religionen bleibt aber selbstverständlicher Bestandteil des obligatorischen Schulfachs Religion und Kultur. Das Departement Schule und Sport hat die Schulleitungen daher auf die offizielle Liste der Vereinigung islamischer Institutionen Zürich VIOZ aufmerksam gemacht, auf der neben der erwähnten Moschee noch zahlreiche weitere Moscheen und islamische Kulturinstitutionen des Kantons Zürich aufgeführt sind, welche besucht werden können.

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile