Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Verkauf von Grundstücken auf dem Areal Frauenfelderstrasse an die SBB

19.04.2013

Die Stadt verkauft der SBB an der Frauenfelderstrasse diverse Grundstücke mit einer Gesamtfläche von etwas mehr als 48 000 Quadratmetern für insgesamt 7,4 Millionen Franken. Die SBB plant auf diesen Grundstücken eine neue Instandhaltungs- und Abstellanlage für den Regionalverkehr. Dieser Neubau ist erforderlich, um den Anforderungen an den Unterhalt von längeren Zugskompositionen und dem Flottenwachstum gerecht zu werden. Der Stadtrat beantragt dem Grossen Gemeinderat, diesem Verkauf zuzustimmen.

Die Stadt verkauft der SBB an der Frauenfelderstrasse diverse Grundstücke mit einer Gesamtfläche von etwas mehr als 48 000 Quadratmetern für insgesamt 7,4 Millionen Franken. Die SBB plant auf diesen Grundstücken eine neue Instandhaltungs- und Abstellanlage für den Regionalverkehr. Dieser Neubau ist erforderlich, um den Anforderungen an den Unterhalt von längeren Zugskompositionen und dem Flottenwachstum gerecht zu werden. Der Stadtrat beantragt dem Grossen Gemeinderat, diesem Verkauf zuzustimmen.

Die bestehende Fuss- und Radwegunterführung «Schooren» zwischen der Frauenfelder- und der Bahndammstrasse wird durch den Bau der neuen Service- und Abstellanlage und die Verbreiterung der Gleisanlage tangiert. Sie soll erhalten und im Sinne einer «optimierten Minimalvariante» (Breite und Höhe nicht normgerecht für einen Neubau) auf rund 80 Meter verlängert werden. Die SBB wird die Unterführung in ihr Projekt integrieren und beteiligt sich mit pauschal 500 000 Franken an den Kosten. Für das städtische Kostendach beantragt der Stadtrat einen Investitionsbeitrag von maximal einer Million Franken.

Im Rahmen eines weiteren Geschäfts ist vorgesehen, dass die SBB der Stadt das sogenannte «Schneider-Areal» östlich des Bahnhofs Oberwinterthur verkauft.

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile