Kopfbereich

Direkter Zugriff

Willkommen in Winterthur.

Hauptnavigation

Urnenwahl für neues Kreisschulpflege-Mitglied

09.07.2020

Am 23. August 2020 findet eine Urnenwahl für ein neues Mitglied der Kreisschulpflege Seen-Mattenbach statt. Für das Amt haben sich zwei Kandidatinnen zur Verfügung gestellt.

Am 23. August 2020 findet eine Urnenwahl für ein neues Mitglied der Kreisschulpflege Seen-Mattenbach statt. Für das Amt haben sich zwei Kandidatinnen zur Verfügung gestellt.

Irene Morueco Fernandez tritt per Ende Schuljahr 2019/20 als Mitglied der Kreisschulpflege Seen-Mattenbach zurück. Die Nachfolge wurde gemäss Vorgaben des Gesetzes über die politischen Rechte des Kantons Zürich ausgeschrieben. Da sich zwei Personen für dieses Amt interessieren, muss eine Urnenwahl stattfinden. Der Stadtrat hat diese auf den 23. August 2020 festgesetzt.

Als Kandidatinnen haben sich im Vorverfahren zur Verfügung gestellt:

  • Anita Bättig, 1975, Kulturmanagerin, GLP / Kandidatin der interparteilichen Konferenz
  • Nora Ibig, 1981, IT Consultant, parteilos

Neben dieser Ersatzwahl sind für den Urnengang vom 23. August 2020 bereits die Ersatzwahl eines Mitglieds des Stadtrats und die Gemeindeabstimmung über die Vorlage «Bedarfsgerechter Ausbau der Schulsozialarbeit» angesetzt. Die Stadtratswahl ist aufgrund des Rücktritts von Barbara Günthard-Maier notwendig. Die Sachvorlage war bereits auf den Urnengang vom 17. Mai 2020 vorgesehen gewesen, musste aber wegen der Pandemie verschoben werden.

Schutzkonzept und Aufruf zur brieflichen Stimmabgabe

Bei der Durchführung des Urnengangs vom 23. August 2020 werden voraussichtlich nach wie vor besondere Voraussetzungen wegen der Coronavirus-Pandemie gelten. Der Stadtrat hat ein Schutzkonzept genehmigt, mit dem die sichere Stimmabgabe an der Urne möglich wird und die Wahlbüromitglieder in den Auszählungslokalen geschützt sind. Da aus Sicherheitsgründen eine kleinere Anzahl Personal aufgeboten wird und die Abläufe ausgedehnt werden, kann es zu zeitlichen Verzögerungen bei der Resultatermittlung kommen.

Um die Urnen zu entlasten, wird die Stimmbevölkerung gebeten, möglichst brieflich abzustimmen. Die briefliche Stimmabgabe ist bis am Dienstag vor dem Urnensonntag möglich. Stimmkuverts können auch bis am Samstag, 22. August, um 12 Uhr in den Briefkasten des Superblocks an der Pionierstrasse 7 eingeworfen werden.

abgelegt unter:

Fusszeile