Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Unterstützung für Treffpunkt Vogelsang

07.11.2014

Der Treffpunkt Vogelsang ist ein wichtiger Ort für Armutsbetroffene in Winterthur, der von den beiden Landeskirchen und verschiedenen Sozialwerken unterstützt wird. Die Stadt Winterthur will einen bis 2019 befristeten Sockelbeitrag von 40 000 Franken jährlich leisten, damit die Weiterführung des Treffpunkts sichergestellt ist.

Der Treffpunkt Vogelsang ist ein wichtiger Ort für Armutsbetroffene in Winterthur, der von den beiden Landeskirchen und verschiedenen Sozialwerken unterstützt wird. Die Stadt Winterthur will einen bis 2019 befristeten Sockelbeitrag von 40 000 Franken jährlich leisten, damit die Weiterführung des Treffpunkts sichergestellt ist.

300 bis 400 Personen pro Monat besuchen durchschnittlich den Treffpunkt Vogelsang, in manchen Monaten sind es sogar über 800. Im Treffpunkt an der Vogelsangstrasse 2 können sie Kontakte pflegen, haben kostenlos Zugang zum Internet und Unterstützung bei der Bedienung eines Computers, zum Beispiel um Bewerbungen zu schreiben. Auch können sie sich im Betrieb und Unterhalt des Treffpunkts engagieren. Solche sinnvollen Beschäftigungen geben Struktur und steigern oft das Selbstwertgefühl der Armutsbetroffenen.

Der Stadtrat von Winterthur erachtet den mehrheitlich selbstverwalteten Treffpunkt als ein wichtiges Angebot zur sozialen Integration und Unterstützung von Menschen mit kleinem Budget, besonders in Zeiten, wo bedürftige Menschen zunehmend stigmatisiert werden. Daher beantragt er dem Grossen Gemeinderat, den Treffpunkt jährlich mit 40 000 Franken zu unterstützen. Mit dem Beitrag können im Wesentlichen die Raumkosten der städtischen Liegenschaft gedeckt werden. Der mit dem Treffpunkt Vogelsang abgeschlossene Mietvertrag gilt befristet bis Ende 2019.

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile