Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Über 10 000 Gäste pro Tag in den Freibädern

06.07.2015

In den ersten fünf Juli-Tagen besuchten im Schnitt knapp 10 600 Personen pro Tag die fünf Winterthurer Freibäder. Der Spitzentag war mit 12 842 Gästen der Sonntag.

In den ersten fünf Juli-Tagen besuchten im Schnitt knapp 10 600 Personen pro Tag die fünf Winterthurer Freibäder. Der Spitzentag war mit 12 842 Gästen der Sonntag.

Am vergangenen Wochenende suchte jede und jeder irgendwo Abkühlung. Einen riesigen Ansturm hatten demensprechend auch die Winterthurer Freibäder Geiselweid, Wolfensberg, Wülflingen, Oberwinterthur und Töss zu bewältigen. Während im ganzen Juni 97 637 Personen die Winterthurer Bäder besuchten, waren es in den ersten fünf Julitagen bereits mehr als die Hälfte davon: 52 992.

Trotz des Ansturms kam es in keiner Anlage zu nennenswerten Zwischenfällen. Die Highlights waren das Vollmondschwimmen am Samstagabend im Freibad Wolfensberg und der «Bike&Swim-Day» im Freibad Oberwinterthur am Sonntag. In Oberwinterthur hiess es am Sonntag «gratis Eintritt», was zur Rekordzahl von 3345 Besucherinnen und Besuchern führte.

Solche Besucheranstürme verlangen vom Personal Höchstleistung. Die Bademeisterinnen und Bademeister, das Kassen- und Restaurantpersonal sowie die Reinigungsleute leisten zurzeit Dauereinsätze. Dies werden sie auch in den nächsten Tagen tun, denn die Temperaturen bleiben hoch und die Winterthurer Freibäder stehen der Bevölkerung weiterhin zur Abkühlung zur Verfügung.

Das Hallenbad Geiselweid inklusive Sauna ist ab heute Montag wegen der üblichen Grundreinigung für drei Wochen geschlossen und ab Montag, 27. Juli, wieder geöffnet.

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile