Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Sportpass-Verkaufszahlen 2014

20.01.2015

15 547 Sportpässe wurden 2014 verkauft und über 400 000 Mal in den beteiligten Sport-anlagen genutzt. Im Vergleich zum Vorjahr wurden insgesamt 863 Abos weniger verkauft. Die Anzahl verkaufter 1-Jahres- und 5-Monate-Sportpässe ist trotz des schlechten Sommerwetters angestiegen. Dies ist aus Sicht der Sportförderung sehr erfreulich.

15 547 Sportpässe wurden 2014 verkauft und über 400 000 Mal in den beteiligten Sport-anlagen genutzt. Im Vergleich zum Vorjahr wurden insgesamt 863 Abos weniger verkauft. Die Anzahl verkaufter 1-Jahres- und 5-Monate-Sportpässe ist trotz des schlechten Sommerwetters angestiegen. Dies ist aus Sicht der Sportförderung sehr erfreulich.

2014 wurden 15 547 Sportpässe verkauft. Rund 750 waren Sommerferienpässe, die im Rahmen der Aktion von Pro Juventute für 20 Franken an Kinder abgegeben wurden. Insgesamt wurden 863 Sportpässe weniger verkauft als 2013. Trotz der leicht rückläufigen Gesamt¬verkaufszahl stieg die Zahl der verkauften 1-Jahres-Sportpässe (+ 200) und Saisonpässe für 5 Monate (+ 330) an, die Anzahl verkaufter 1-Monat-Pässe (- 882) und Sommerferienpässe (- 440) ist hingegen stark gesunken. Diese Entwicklung ist vor allem auch auf das schlechte Wetter während des Sommers zurückzuführen. Denn Juni und Juli sind die stärksten Verkaufsmonate für den Sportpass. Rund ein Drittel aller Sportpässe wird in diesen Monaten gekauft. Mit Sportpässen wurden über 400 000 Eintritte in den beteiligten Anlagen generiert.

Sportpass zum Schwimmen und Eislaufen am beliebtesten

90 Prozent der Käuferinnen und Käufer entschieden sich 2014 für einen Sportpass Basis, der Zutritt in 13 Schwimmbäder sowie zwei Eissportanlagen bietet. 6 Prozent geniessen mit dem Sportpass Relax zusätzlich Zugang zu den 5 Saunas im Sportpass Verbund. Der Sportpass Climb wird von 384 Personen (2,5 Prozent) genutzt. Diese Variante erlaubt neben dem Besuch der Schwimmbäder und Eissportanlage, das Kletterin im «6a plus». Der Sportpass Climb wurde im September 2014 mit der Eröffnung der neuen Kletterhalle «6a plus» in Winterthur eingeführt. Die Verkaufszahlen des Sportpass Climb sind erfreulich und entsprechen in etwa den Erwartungen der Betreiber des «6a plus».

Sportpass mit Höchstnote

Der Sportpass ist das Generalabo zum Schwimmen, Eislaufen, Klettern und für die Sauna. Es gibt ihn für ein Jahr, fünf Monate oder einen Monat. Der Sportpass ist das wichtigste Sportförderprodukt der Stadt Winterthur, er soll die Bevölkerung zu mehr Bewegung und Sport animieren. Gemäss Sportobservatorium 2014 - der repräsentativen Befragung zum Sportverhalten der Winterthurer Bevölkerung - erreichte der Sportpass wiederum die Höchstnote unter den Sportfördermassnahmen. Am Sportpass beteiligt sind aktuell dreizehn Schwimmbäder, zwei Eissportanlagen, fünf Saunas und die Kletterhalle «6a plus» in Winterthur, Illnau-Effretikon, Elsau, Neftenbach, Pfäffikon ZH, Rickenbach ZH, Schlatt, Seuzach und Wiesendangen.

www.sportpass.ch

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile