Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Spielplatzsanierung im Wildpark Bruderhaus

19.01.2018

Wegen intensiver Nutzung und gesamthaft hohen Revisionsbedarfs wird der Spielplatz im Wildpark Bruderhaus umfassend saniert und neu gestaltet. Die Bauarbeiten beginnen demnächst, die Einweihung ist auf Anfang Mai vorgesehen. Parallel werden das Damwild- und das Wisentgehege zusammengelegt, wobei das Damwild an einen Züchter abgegeben wird.

Wegen intensiver Nutzung und gesamthaft hohen Revisionsbedarfs wird der Spielplatz im Wildpark Bruderhaus umfassend saniert und neu gestaltet. Die Bauarbeiten beginnen demnächst, die Einweihung ist auf Anfang Mai vorgesehen. Parallel werden das Damwild- und das Wisentgehege zusammengelegt, wobei das Damwild an einen Züchter abgegeben wird.

Der Spielplatz im Wildpark Bruderhaus ist einer der bestfrequentierten der Stadt. Mit dem Budget 2018 hat der Grosse Gemeinderat 150'000 Franken für eine umfassende Sanierung und Erneuerung bewilligt. Die Bauarbeiten beginnen noch im Januar mit dem Abbruch der bestehenden Spielgeräte und dem Setzen der neuen Fundamente. Geräte und Installationen, die weiterverwendet werden können, werden an anderen Standorten wieder aufgebaut: Die Seilbahn wird im Frühling 2018 in die Freizeitanlage Dättnau verschoben als Ersatz der dortigen, defekten Seilbahn. Die Turmanlage kommt wahrscheinlich – positive Abklärungen vorausgesetzt – bis Ende 2018 in die Freizeitanlage Eichwäldli als Ersatz der Kleinkinder-Turmanlage.
Ab Februar erfolgen die Aufbauarbeiten der neuen Geräte im Bruderhaus. Die Einweihung und Eröffnung ist auf Anfang Mai 2018 vorgesehen. Für die Dauer der Sanierung bleibt der Spielplatz gesperrt. Der sanierte und aufgewertete Spielplatz soll zum Thema Wildpark passen. Er wird grösstenteils aus naturbelassenem Rundholz gefertigt. Die verwendeten Eichen stammen aus dem Stadtwald, die Kastanien werden aus einem Forstbetrieb im Tessin dazugekauft. «Vogelnest», «Biberbau» und «Schlange» mit Sandhaufen heissen einige der neuen, individuell gefertigten Spielelemente, die durch Kinder jeden Alters genutzt werden sollen. Konzipiert und realisiert wird der neue Spielplatz zusammen mit dem Winterthurer Spielplatzbauer Fredi Schelb.
Parallel zum Spielplatzbau werden die benachbarten Wisent- und Damwildgehege zu einer Anlage zusammengeführt, um den Wisenten mehr Platz zu geben. Das Damwild wird im Laufe des Januars an einen Hirschzüchter abgegeben. Mit dem Aushub des Spielplatzbaus wird im Westteil der vergrösserten Wisentanlage ein Damm aufgeschüttet, um die Tiere von den vom Spielplatz ausgehenden Störungen abzuschirmen.

Beilage

Beilage
Typ Titel
Datei PDF document Plan Spielplatz Bruderhaus
abgelegt unter: ,

Weitere Informationen.

Fusszeile