Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Schulergänzende Betreuung führt neu die E-Rechnung ein

14.10.2016

Die Stadt Winterthur baut das Angebot der elektronischen Rechnung (E-Rechnung) weiter aus. Steuerrechnungen und die Rechnungen von Stadtwerk Winterthur konnten bereits bisher mit diesem bequemen Zahlungsverfahren beglichen werden. Neu können Eltern auch die Rechnungen der Schulergänzenden Betreuung (Hort) per E-Rechnung bezahlen.

Die Stadt Winterthur baut das Angebot der elektronischen Rechnung (E-Rechnung) weiter aus. Steuerrechnungen und die Rechnungen von Stadtwerk Winterthur konnten bereits bisher mit diesem bequemen Zahlungsverfahren beglichen werden. Neu können Eltern auch die Rechnungen der Schulergänzenden Betreuung (Hort) per E-Rechnung bezahlen.

E-Rechnungen können mit wenigen Mausklicks direkt online im E-Banking (inklusive Postfinance) bezahlt werden. Das fehleranfällige Abtippen von Referenznummern, Rechnungsbeträgen und Kontoinformationen entfällt. Kundinnen und Kunden behalten aber jederzeit die Übersicht und Kontrolle über die bezahlten Rechnungen.

E-Rechnungen eignen sich besonders für regelmässig wiederkehrende Zahlungen. Dass die Schulergänzende Betreuung nun auf diese einfache Möglichkeit umsteigt, kommt nicht von ungefähr: Sie verschickt monatlich 2750 Rechnungscouverts und erhofft sich mit dem neuen Angebot der E-Rechnungen eine Einsparung bei Papier, Porto und Verpackungsaufwand. Die Eltern werden mit der Oktober-Rechnung über die neue Zahlvariante informiert. Sie können sich  via E-Banking anmelden und finden dort neu den Rechnungssteller «Stadt Winterthur Kosten/Leistungen». Weitere Informationen zur E-Rechnung sind auf www.e-rechnung.ch zu finden.

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile