Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Rundweg Winterthur gewinnt Prix Rando

23.05.2016

Der Rundweg Winterthur ist einer der drei Hauptgewinner des Prix Rando, welcher alle zwei Jahre vom Verband Schweizer Wanderwege vergeben wird. An der Preisverleihung in Chur wurden insbesondere die schöne Streckenführung, wie auch der gemeinschaftliche und verbindende Aspekt dieses Jubiläumsweges entlang der Stadtgrenze gewürdigt.

Der Rundweg Winterthur ist einer der drei Hauptgewinner des Prix Rando, welcher alle zwei Jahre vom Verband Schweizer Wanderwege vergeben wird. An der Preisverleihung in Chur wurden insbesondere die schöne Streckenführung, wie auch der gemeinschaftliche und verbindende Aspekt dieses Jubiläumsweges entlang der Stadtgrenze gewürdigt. 

Fast auf den Tag genau, zwei Jahre nach seiner offiziellen Eröffnung, wurde der Rundweg Winterthur mit dem Prix Rando 2016 ausgezeichnet. Am vergangenen Samstag durfte Stadtrat Stefan Fritschi, in Begleitung von Dominik Ramp vom Departement Bau und Hermann Dähler vom Verein Zürcher Wanderwege, in Chur den Prix Rando für den Rundweg Winterthur entgegen nehmen. Der Jubiläumsweg entlang der Stadtgrenze Winterthurs war einer von drei Hauptgewinnern. Während es sich bei den beiden anderen Preisträgern um klassische Bergwanderwege aus den Kantonen Schwyz und Tessin handelte, war der 70 Kilometer lange Rundweg der einzige Gewinner aus dem Mittelland und als einziger mit einem urbanem Naherholungscharakter.

Die Jury lobte in ihrer Laudatio nicht nur die Idee eines zusammenhängenden Grenzweges als «begehbares» Geschenk an die Bevölkerung zum 750-Jahre-Stadtrechtsjubiläum, sondern gleichzeitig auch die schöne Streckenführung der zehn Etappen, der Ausbau mit Rastplätzen und Feuerstellen sowie die vorbildliche Beschilderung inklusive der rund 20 Informationstafeln zu verschiedenen Natur- und Ortsthemen. Besonders hervorgehoben wurden auch die departementsübergreifende Projektarbeit sowie der Miteinbezug aller 15 angrenzenden Gemeinden und der verbindende Charakter des Projektes.

Die drei Hauptpreise sind mit je 10 000 Franken dotiert. Der Stadtrat prüft zurzeit Möglichkeiten, die Preissumme für ein verwandtes, kleineres Bewegungs-Projekt, welches noch genauer definiert werden müsste, einzusetzen. Die Delegation aus Winterthur konnte ausserdem einen «Siegerpokal» in Form eines speziell gravierten und originalen Wanderwegweisers zurück nach Winterthur nehmen. Er soll im Superblock einen Ehrenplatz erhalten.

Der Rundweg Winterthur wird seit seiner Eröffnung 2014 rege genutzt. Neu ist er auch auf der Schweiz-Mobil-Plattform www.wanderland.ch zu finden. Ausserdem wird am 24. September 2016 auf dem Rundwege die erste Winti-Sola durchgeführt. Die Laufstafette entlang des Grenzweges weist zwölf Teilstrecken auf und ist insgesamt 83 Kilometer lang. Organisiert wird diese erste Winti-Sola vom Sportamt Winterthur zusammen mit dem Akademischen Sportverband Zürich (ASVZ). Die Winti-Sola ist für Breiten- und Spitzensportler gedacht. Ab sofort können sich Teams unter www.wintisola.ch anmelden.

 

Weitere Informationen: www.wandern.ch www.rundweg.winterthur.ch

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile