Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Öffentliche Auflage Breiteholz-/Breitetobelbach

19.09.2014

Die bestehende baufällige Eindolung des Breitetobelbaches in der Breitestrasse muss ersetzt und verbreitert werden. Damit kann ein alle hundert Jahre zu erwartendes Hochwasser abgeleitet werden.

Die bestehende baufällige Eindolung des Breitetobelbaches in der Breitestrasse muss ersetzt und verbreitert werden. Damit kann ein alle hundert Jahre zu erwartendes Hochwasser abgeleitet werden. Der Breitiholzbach wird heute beim Breiteplatz in die Schmutzwasserkanalisation geleitet. Neu soll dieser Bach bis zur Zusammenführung mit dem Breitetobelbach eine eigene Eindolung erhalten. Beide Bäche fliessen am Schluss im Bereich Zeughaus in den Mattenbach. Das Bauprojekt liegt öffentlich auf.

In der Breitestrasse müssen die Werkleitungen (Kanalisation, Gas, Wasser und Elektrizität) erneuert werden. Die bestehende baufällige Eindolung des Breitetobelbaches muss ebenfalls ersetzt werden. Zudem soll der Breitiholzbach, der heute in die Kanalisation fliesst, mit einer neuen Eindolung in den Mattenbach geleitet werden. In Nachgang zu diesen umfangreichen Bauarbeiten muss die Breitestrasse im Abschnitt Breiteplatz bis Langgasse wieder komplett instand gestellt werden. Am 4. November 2013 hat der Grosse Gemeinderat für die nicht gebundenen Ausgaben der Instandstellung einen Kredit von 920 000 Franken bewilligt.

Mit dem Bauprojekt für den Neubau der Eindolung des Breiteholz-/Breitetobelbaches wird die sanierungsbedürftige Eindolung des Breitetobelbaches erneuert. Sie wird ausgebaut, damit ein Hochwasser, mit dem alle hundert Jahre gerechnet werden muss, abgeleitet werden kann. Der Breitiholzbach fliesst zukünftig nicht mehr in die Kanalisation. Deshalb muss vom Breiteplatz bis zum Zusammenfluss mit dem Breititobelbach eine neue Eindolung erstellt werden. Mit diesen Massnahmen bleibt längerfristig auch eine Umstellung der angrenzenden Liegenschaften auf das Trennsystem (verschmutztes Abwasser in die Kanalisation und nicht verschmutztes Abwasser in den Bach) möglich.

Gemäss Vorprüfung durch den Kanton ist das Projekt bewilligungsfähig. Gestützt auf das Wasserwirtschaftsgesetz und das Gewässerschutzgesetz wird das Bauprojekt Breiteholz-/Breitetobelbach heute öffentlich aufgelegt. Anschliessend ist das Projekt durch den Stadtrat zur Genehmigung vorzulegen und durch den Kanton festzusetzen.

Der Baubeginn der Gesamterneuerung Breitestrasse ist für anfangs 2015 geplant. Sperrungen sind keine vorgesehen. Es wird unter Verkehr gearbeitet. Dies bedingt rund 28 komplexe Bauetappen und eine Bauzeit von rund zweieinhalb Jahren.

Dateien
Typ Titel Grösse
Datei PDF document pdf40133161786.pdf 2.4 MB

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile