Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Neue Solar-Förderung für Gaskundschaft

11.08.2014

Stadtwerk Winterthur hat am 1. August eine Förderaktion für thermische Solaranlagen in Kombination mit einer Gasheizung gestartet. Diese Aktion hilft, das Potenzial der Sonnenenergie stärker auszuschöpfen. Dadurch leistet sie einen Beitrag zu einer umweltfreundlichen Energieversorgung in Winterthur.

Stadtwerk Winterthur hat am 1. August eine Förderaktion für thermische Solaranlagen in Kombination mit einer Gasheizung gestartet. Diese Aktion hilft, das Potenzial der Sonnenenergie stärker auszuschöpfen. Dadurch leistet sie einen Beitrag zu einer umweltfreundlichen Energieversorgung in Winterthur.

Die wenigsten wissen, dass die Sonne selbst in Winterthur annähernd zwei Drittel des benötigten Warmwassers erzeugen kann. Dank dieser Form der Warmwassererzeugung lässt sich CO2 einsparen und einen Beitrag zu einer ökologischen Energiezukunft leisten. Stadtwerk Winterthur fördert deshalb den Bau von thermischen Solaranlagen in Kombination mit Gasheizungen.

Sonne und Gas: ein gutes Paar

Gas lässt sich sehr gut mit erneuerbaren Energien kombinieren. Die Verbindung von thermischer Solaranlage mit Gasheizung ist ein gutes Beispiel dafür. Sobald die Sonne scheint, heizen die thermischen Solarkollektoren Wasser. Letzteres wird im Solartank gespeichert und bei Bedarf wieder entnommen. Die Kollektorfläche und der Speicherinhalt sind so berechnet, dass das Warmwasser für mehrere Stunden oder Tage reicht. Wenn eine Schlechtwetter-Periode länger dauert, erwärmt eine Gasheizung das Wasser.

Kostenlose Situationsanalyse

In Winterthur eignen sich nicht alle Dächer für thermische Solaranlagen. Zudem kann je nach Gebäudesituation eine andere Massnahme zur Energiereduktion sinnvoller sein. Deshalb kombiniert Stadtwerk Winterthur die Förderkation mit einer kostenlosen Situationsanalyse durch eigene Energieberater. Interessierte finden ausführliche Informationen und das Antragsformular unter http://www.stadtwerk.winterthur.ch/nachhaltigkeit/foerderaktionen/solar-gas-aktion .

Berechnungsbeispiel für Fördergeld

Eine thermische Solaranlage kostet bei einem Einfamilienhaus durchschnittlich 15 000 Franken. Die Fördergelder von Kanton und Stadtwerk Winterthur betragen je 1200 Franken als Grundbeitrag und je 150 Franken pro Quadratmeter Solaranlage. Für ein Einfamilienhaus ergibt das insgesamt eine Unterstützung von rund 4000 Franken. Hinzu kommt die Situationsbeurteilung im Wert von mehreren hundert Franken.

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile