Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Neue Minipitch-Anlage beim Steinacker ist spielbereit

24.11.2014

Auf der Fussballanlage Steinacker hat die Stadt Winterthur dank grosszügigen Sponsorengeldern ein neues Minipitch-Fussballspielfeld realisieren können. Die Sportstiftung Winterthur und weitere Sponsoren haben den Bau des Kleinspielfeldes finanziell, materiell oder mittels Eigenleistungen unterstützt.

Auf der Fussballanlage Steinacker hat die Stadt Winterthur dank grosszügigen Sponsorengeldern ein neues Minipitch-Fussballspielfeld realisieren können. Die Sportstiftung Winterthur und weitere Sponsoren haben den Bau des Kleinspielfeldes finanziell, materiell oder mittels Eigenleistungen unterstützt. Die Minipitch-Anlage ist ein Umsetzungsbeispiel des Projektes «Raum für Bewegung und Sport» und ist für die ganze Bevölkerung kostenlos zugänglich.

Auf der Fussballanlage Steinacker ist die neue Minipitch-Anlage eröffnet und spielbereit. Ab sofort kann sie von der Bevölkerung kostenlos genutzt werden. Ein Minipitch ist ein kleinflächiges Feld für verschiedene Spielsportarten. Das Spielfeld Steinacker ist ein vierundzwanzig mal sechzehn Meter grosses Kunstrasenfeld, eingefasst mit Banden und ausgestattet mit zwei Toren. Die Banden erlauben raffinierte Tricks während des Spiels. Die kurzen Distanzen zwischen den Toren gestatten zudem rasche Spielzüge mit vielen Treffern. Es entsteht ein einfaches, schnelles und intensives Spiel, nicht nur für Kinder und Jugendliche, auch für spielbegeisterte Erwachsene.

Ein Umsetzungsprojekt von «Raum für Bewegung und Sport»

Mit «Raum für Bewegung und Sport» schafft die Stadt Winterthur geeignete Rahmenbedingungen um Bewegung im Alltag und im öffentlichen Raum zu fördern. Spielstätten im Quartier - wie die neue Minipitch-Anlage Steinacker - helfen dabei und sind für alle Einwohnerinnen und Einwohner ein attraktiver Spiel-, Bewegungs- und Begegnungsort. «Raum für Bewegung und Sport» verfolgt vier grundlegende Ziele:

  • Leicht erreichbare und gut ausgestattete Sport- und Bewegungsräume für alle Generationen in Winterthur schaffen.
  • Die Stadt zu einem vernetzten Sport- und Bewegungsraum weiterentwickeln.
  • Freiräume für Sport und Bewegung aufzeigen, erhalten und ausbauen.
  • Die Lebensqualität nachhaltig verbessern, indem Gesundheit und Wohlbefinden der Bevölkerung gefördert werden.
Grosszügige Sponsorenbeiträge

Die Minipitch-Anlage Steinacker kostete insgesamt 90 000 Franken, wovon 40 000 Franken zu Lasten der Stadt Winterthur gehen. 50 000 Franken wurden von Dritten in Form von Sponsoring geleistet. Die Sportstiftung Winterthur hat mit ihrem grosszügigen Beitrag den Anstoss für den Bau der Minipitch-Anlage gegeben. Die Spielfeldbanden konnten für einen minimalen Betrag aus zweiter Hand vom FC Zürich übernommen werden. Weiter unterstützten folgende Organisationen das Projekt finanziell, materiell oder durch Eigenleistungen: Wistrag Strassen & Tiefbau AG, Maillard Bedachungen, Peter Moser Sanitär, Garage Geiselweid AG, Softwater Schweiz GmbH, Silisport AG, Vögeli und Berger AG, Pletscher & Co. AG, Pangas AG, Hasler & Co AG, Mattenbach AG, Tiara Teppichboden AG, Jada Isolierungen, Swisslos (Sportfonds Kanton Zürich), die Zürcher Kantonalbank und der FC Phönix.

Winterthur zählt damit bereits sieben Minipitch-Anlagen, welche sehr beliebt sind und rege genutzt werden. Sie befinden sich auf dem Reitplatz, im Deutweg, beim Schulhaus Tägelmoos, im Schwimmbad Oberwinterthur, im Eulachpark und im Quartier Hardau. Das neuste Spielfeld befindet sich auf der Fussballanlage Steinacker an der Heinrich-Bosshard-Strasse in Seen.

Dateien
Typ Titel Grösse
Datei JPEG image JPG132134441817.JPG 2.8 MB

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile