Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Neue Bereichsleiterin im Departement Soziales

31.10.2013

Auf Antrag des Departement Soziales hat der Stadtrat an seiner heutigen Sitzung der Anstellung von Heidi Kropf-Walter als interimistische Leiterin des Bereichs Alter und Pflege zugestimmt. Zum Bereich Alter und Pflege gehören die fünf städtischen Alterszentren (inkl. Tagesklinik Adlergarten) und die Spitex. Mit rund 1100 Mitarbeitenden ist Alter und Pflege der personalintensivste Bereich der Stadtverwaltung.

Auf Antrag des Departement Soziales hat der Stadtrat an seiner heutigen Sitzung der Anstellung von Heidi Kropf-Walter als interimistische Leiterin des Bereichs Alter und Pflege zugestimmt. Zum Bereich Alter und Pflege gehören die fünf städtischen Alterszentren (inkl. Tagesklinik Adlergarten) und die Spitex. Mit rund 1100 Mitarbeitenden ist Alter und Pflege der personalintensivste Bereich der Stadtverwaltung.

Heidi Kropf-Walter verfügt über langjährige Führungs- und Managementerfahrungen im Gesundheitsbereich und kennt die unterschiedlichen Tätigkeitsfelder - von der Pflege bis zur obersten Leitung von grossen Betrieben - sehr gut. Sie war in verschiedenen Spitälern als Pflegedirektorin tätig, zuletzt 10 Jahre im Spital Limmattal. Im Spital Limmattal war sie zudem in den Jahren 2010/2011 als Spitaldirektorin ad interim für den Gesamtbetrieb verantwortlich.

Heidi Kropf-Walter tritt ihre Stelle am 1. November 2013 an und löst damit Andreas Paintner ab, der den Bereich seit dem 1. April 2004 geleitet und seine Stelle per 30. November 2013 gekündigt hat. Im Rahmen ihrer rund zweijährigen Interimsleitung übernimmt Heidi Kropf-Walter insbesondere auch die Federführung für die organisatorische und strukturelle Weiterent-wicklung des Bereichs Alter und Pflege. Im Zentrum steht dabei die Stärkung der Standorte der fünf städtischen Alterszentren.

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile