Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Nachtragskredit für die Stadtpolizei

02.06.2017

Der Stadtrat beantragt dem Grossen Gemeinderat für das laufende Jahr einen Nachtragskredit von 661 000 Franken für die Stadtpolizei. Der Betrag ist notwendig, um den Betrieb nach verschiedenen Personalausfällen aufrechtzuerhalten.

Der Stadtrat beantragt dem Grossen Gemeinderat für das laufende Jahr einen Nachtragskredit von 661 000 Franken für die Stadtpolizei. Der Betrag ist notwendig, um den Betrieb nach verschiedenen Personalausfällen aufrechtzuerhalten.

Die personelle Situation bei der Stadtpolizei ist sehr angespannt. Wie bekannt ist, sind mehrere krankheitsbedingte Langzeitausfälle zu verzeichnen. Zwei Schlüsselpositionen wurden zudem durch Kündigungen frei. Der für den Betrieb notwendige Ersatz von ausgefallenen Personen führt zu temporär erhöhten Personal- und Rekrutierungskosten.

Die Zusatzkosten waren zum Zeitpunkt der Budgetierung nicht absehbar. Wie in solchen Fällen vorgesehen beantragt der Stadtrat dem Grossen Gemeinderat für die Ausgabenüberschreitung einen Nachtragskredit. Das Budget  2017 der Stadtpolizei erhöht sich mit dem Nachtragskredit um 2,5 Prozent.

Weisung an den Grossen Gemeinderat: gemeinderat.winterthur.ch

abgelegt unter: ,

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile