Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

MSW-Lernende ausgezeichnet

13.05.2015

Zwei ehemalige MSW-Lernende sind am nationalen Wettbewerb von «Schweizer Jugend forscht» ausgezeichnet worden.

Zwei ehemalige MSW-Lernende sind am nationalen Wettbewerb von «Schweizer Jugend forscht» ausgezeichnet worden.

Am 49. nationalen Wettbewerb der Stiftung «Schweizer Jugend forscht» haben sich kürzlich 110 der talentiertesten Jugendlichen aus der ganzen Schweiz mit 85 wissenschaftlichen Projekten untereinander gemessen. An der Prämierungsfeier in Davos wurden die besten Arbeiten ausgezeichnet. Dabei wurden drei ehemalige Lernende der Mechatronik Schule Winterthur (MSW) für ihre Projekte mit einem «sehr gut» und einem «hervorragend» ausgezeichnet. Die Jugendlichen wurden im Rahmen der jährlichen Projektvernissage an der MSW als Talente im Bereich der Forschung und Entwicklung erkannt. Nach ihrer beruflichen Grundbildung hatten sie die Möglichkeit, ihr Projekt bei der MSW weiter zu verbessern. Betreut und gefördert wurden sie von der Berufsfachschule der MSW.

Christian Marti erhielt mit seinem Projekt «Car System Steuerung» ein «sehr gut», Joram Liebeskind mit seinem Teamkollegen Alexander Lüthard mit dem Projekt «Waterrocket Launcher automatisiert» ein «hervorragend» sowie den Sonderpreis von «Schweizer Jugend forscht». Die beiden sind eingeladen, an der Internationalen «Science and Engineering Fair» (INTWL ISEF 2016) in Phoenix USA teilzunehmen.

Die MSW bildet 229 Lernende in den Berufen Polymechanik, Anlage und Apparatebau, Automation, Elektronik und Informatik aus. Als Bildungspartner der Stiftung «Schweizer Jugend forscht» nimmt sie regelmässig am nationalen Wettbewerb teil. Die Kandidaten werden von schulinternen Ambassadoren unterstützt und gefördert.

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile