Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

«Mein perfekter Tag»: Abschluss des Filmprojekts

21.01.2013

Im Dezember 2012 wurde der internetbasierte, interaktive Filmwettbewerb «Mein perfekter Tag» der Suchtpräventionsstelle Winterthur abgeschlossen. Die Siegerfilme werden nun anlässlich eines Schlussevents prämiert. Ziel des Pilotprojekts ist die Förderung von Medien-, Konsum- und Risikokompetenzen bei Jugendlichen. Das Projekt wird wissenschaftlich evaluiert.

Im Dezember 2012 wurde der internetbasierte, interaktive Filmwettbewerb «Mein perfekter Tag» der Suchtpräventionsstelle Winterthur abgeschlossen. Die Siegerfilme werden nun anlässlich eines Schlussevents prämiert. Ziel des Pilotprojekts ist die Förderung von Medien-, Konsum- und Risikokompetenzen bei Jugendlichen. Das Projekt wird wissenschaftlich evaluiert.

Mit dem Filmwettbewerb «Mein perfekter Tag» hat die Suchtpräventionsstelle einen neuen Ansatz gewagt: Noch werden Neue Medien selten für die Präventionsarbeit eingesetzt. Laut Projektleiterin Larissa Hauser ist es umso wichtiger, in diesem Gebiet Erfahrungen zu sammeln. Denn: Neue Medien, insbesondere soziale Netzwerke, sind im Leben von Jugendlichen zentral, und Fachleute erhoffen sich damit eine bessere Erreichbarkeit ihrer Haupt-Zielgruppe.

Mit dem Pilotprojekt der Suchtpräventionsstelle Winterthur wurden erste Erfahrungen gemacht. Es sind zwölf Filme von Gruppen Jugendlicher eingegangen. Viele der Filme sind von guter technischer, kreativer und inhaltlicher Qualität. So findet einer der Clips gar Eingang in die Zürcher Jugendfilmtage. Über 450 Personen haben zudem mit «Likes» und Kommentaren auf der Facebookseite von «Mein perfekter Tag» am Projekt teilgenommen.

Ein weiterer Effekt dieses Projekts ist die Vernetzung von Fachleuten und Institutionen. Zahlreiche Personen aus verschiedenen Bereichen wie Schule, Jugendarbeit und Beratungsstellen waren bei der Planung und Umsetzung des Projektes beteiligt.

Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit einer externen Fachstelle wissenschaftlich evaluiert. Dabei werden Fragen der Erreichbarkeit von Jugendlichen wie auch die präventive Wirkung des Filmprojektes auf die Zielgruppen untersucht. Mit der Evaluation soll die Grundlage für weitere Projekte im Bereich «Social Media» in der Prävention und Gesundheitsförderung gelegt werden. Zudem werden in einem kurzen Dokumentarfilm der Prozess und die Ergebnisse des Projektes dargestellt.

Weitere Informationen:

www.mein-perfekter-tag.ch

https://www.facebook.com/pages/Mein-perfekter-Tag/285153251517227

Dateien
Typ Titel Grösse
Datei PDF document pdf23121341520.pdf 439.4 KB

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile