Kopfbereich

Direkter Zugriff

Willkommen in Winterthur.

Hauptnavigation

Lesung mit Usama Al Shamani

06.06.2019

Am Freitag, dem 14. Juni gibt der im Irak geborene Schriftsteller und Übersetzer Usama Al Shamani im Münzkabinett Winterthur einen Einblick in das Geschehen und in die Erfahrungswelt seiner Migration. Die Ausstellung «Exil - Geld in Bewegung» des Münzkabinetts bildet dabei den Rahmen, in dem von den menschlichen Erfahrungen Flucht, Krieg, Identitätsverlust und Fremdsein berichtet wird.

Am Freitag, dem 14. Juni gibt der im Irak geborene Schriftsteller und Übersetzer Usama Al Shamani im Münzkabinett Winterthur einen Einblick in das Geschehen und in die Erfahrungswelt seiner Migration. Die Ausstellung «Exil - Geld in Bewegung» des Münzkabinetts bildet dabei den Rahmen, in dem von den menschlichen Erfahrungen Flucht, Krieg, Identitätsverlust und Fremdsein berichtet wird.

Der 1971 in Bagdad geborene Schriftsteller flüchtete 2002 aus seiner Heimat, nachdem sein regimekritisches Theaterstück verboten worden war. Seither lebt er in der Schweiz, wo er eine neue Heimat gefunden und eine Familie gegründet hat. Usama Al Shahmani hat 2019 einen Förderbeitrag des Kantons Thurgau erhalten.

In seinem zweiten, in deutscher Sprache erschienenem Roman «In der Fremde sprechen die Bäume Arabisch» beschreibt er das Ringen um Verständigung und Vertrautheit in einem fremden Land, die Sehnsucht nach der ursprünglichen Familie und den Verlust des Bruders in den Kriegswirren. Er findet einen tröstlichen Zugang zur Natur, insbesondere zu den Bäumen. Sie werden ihm, der sich ein neues Dasein aufzubauen versucht, zu geduldigen Zuhörern und Begleitern. Mit dem Zauber des geschriebenen und gesprochenen Wortes vermag Al Shamani dem Publikum zu vermitteln, unter welchen Umständen das Exil zu einer neuen Heimat werden kann.

Durch den Abend führt Barbara Tribelhorn, Kulturmanagerin mit Schwerpunkt Literatur und Co-Präsidentin der Literarischen Vereinigung Winterthur. Seit vielen Jahren moderiert sie Lesungen und Veranstaltungen u.a. im Literaturhaus Zürich, an verschiedenen Literaturfestivals und für diverse Institutionen.

Eintritt: CHF 5.– / keine Ermässigung

Anlässlich des Frauenstreiktages 2019 erhalten Frauen freien Eintritt.
Kollekte zugunsten des Frauenhauses Winterthur.

Termin: Freitag, 14. Juni 2019,19.30 Uhr.

Ort: Innenhof des Museumsgebäudes, Münzkabinett, Museumstrasse 52, 8400 Winterthur.
Bei Regen findet die Veranstaltung im Lesesaal des Museumscafés statt.

abgelegt unter: ,

Fusszeile