Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Leitwolf musste eingeschläfert werden

12.03.2013

Der Leitwolf des Rudels im Wildpark Bruderhaus in Winterthur musste aufgrund einer Verletzung eingeschläfert werden. Seine Rolle wird nun von einem Rudelmitglied übernommen.

Der Leitwolf des Rudels im Wildpark Bruderhaus in Winterthur musste aufgrund einer Verletzung eingeschläfert werden. Seine Rolle wird nun von einem Rudelmitglied übernommen.

Vergangene Woche bemerkten die Tierpfleger des Winterthurer Wildparks Bruderhaus beim Leitwolf des neun Tiere umfassenden Rudels eine Verletzung. Bei der Untersuchung durch den aufgebotenen Tierarzt stellten sich die Heilungschancen als sehr gering heraus, weshalb der Wolf eingeschläfert werden musste. Die Verletzung ist auf eine Auseinandersetzung zwischen den Tieren zurückzuführen.

Wölfe leben in Gruppen mit einer komplexen sozialen Organisation. Jedes Tier hat eine Position innerhalb der Rangfolge inne. Änderungen in der Rangfolge wie auch sonstige Meinungsverschiedenheiten tragen Wölfe in der Regel in unspektakulären Auseinandersetzungen aus, die jedoch schnell einmal Bisswunden nach sich ziehen können.

Die Rolle des Leitwolfs wird nun von demjenigen männlichen Tier übernommen, das in der Rangordnung am höchsten steht. Ein neuer Wolf wird nicht beschafft.

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile