Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Leitplanken für den Ausbau der Privatklinik Lindberg

28.05.2014

Die Privatklinik Lindberg setzt sich mit einem privaten Gestaltungsplan die Leitplanken für ihre weitere bauliche Entwicklung. Der Gestaltungsplan basiert auf den Ergebnissen einer gemeinsam mit der Stadt durchgeführten Testplanung. Das Ziel sind ein einheitliches Erscheinungsbild von Erweiterungs- und Bestandesbauten sowie eine quartierverträgliche Erschliessung. Der Gestaltungsplanentwurf wird nun öffentlich aufgelegt.

Die Privatklinik Lindberg setzt sich mit einem privaten Gestaltungsplan die Leitplanken für ihre weitere bauliche Entwicklung. Der Gestaltungsplan basiert auf den Ergebnissen einer gemeinsam mit der Stadt durchgeführten Testplanung. Das Ziel sind ein einheitliches Erscheinungsbild von Erweiterungs- und Bestandesbauten sowie eine quartierverträgliche Erschliessung. Der Gestaltungsplanentwurf wird nun öffentlich aufgelegt.

Die Klinik Lindberg ist mit ihrer über 108-jährigen Tradition die grösste Privatklinik im Raum Winterthur und spielt eine wichtige Rolle in der medizinischen Versorgung der Region. Im Rahmen einer neuen Positionierung im Gesundheitsmarkt soll die bestehende Landreserve für Erweiterungen der Infrastruktur genutzt werden. Die Klinik liegt innerhalb der Zone für öffentliche Bauten, welche für Nutzungen im öffentlichen Interesse vorbehalten ist. Mit dem Gestaltungsplan werden die Leitplanken für die weitere bauliche Entwicklung der Klinik vorgegeben.

Die von der früheren Klinikbetreiberin gemeinsam mit der Stadt durchgeführte Testplanung ver-folgte das Ziel, Baumasse und Volumetrie von künftigen Erweiterungen auszuloten - unter Berücksichtigung der betrieblichen Notwendigkeiten der Klinik. Die Ergebnisse der Testplanung bildeten die Grundlage für den nun vorliegenden Gestaltungsplanentwurf.

Der markante hangwärtige Abschluss der Klinik soll mit den geplanten Erweiterungen zu einem ruhigen, langgezogenen Baukörper erweitert werden. Die Sicht auf die Stadt vom Römerholz her bleibt damit auch künftig frei. Die architektonische und städtebauliche Qualität von grösseren Umbauten und Erweiterungen wird mittels Konkurrenzverfahren sichergestellt. Auch die Umgebungsgestaltung soll eine hohe Qualität aufweisen.

Die verkehrsmässige Erschliessung hat unter Rücksichtnahme auf das umliegende Quartier zu erfolgen. Für den Zeitpunkt einer erheblichen Erweiterung der Klinik ist eine Verbesserung der ÖV-Erschliessung vorgesehen. Der Gestaltungsplan schreibt auch ein Mobilitätskonzept und eine Bewirtschaftungspflicht für die Parkplätze vor.

Am 30. Mai 2014 werden die Planungsunterlagen zum privaten Gestaltungsplan Klinik Lindberg öffentlich aufgelegt. Innerhalb der 60-tägigen Auflagefrist bis am 28. Juli 2014 können dem Amt für Städtebau Einwendungen eingereicht werden.

Sämtliche Unterlagen für die öffentliche Auflage sind unter http://bau.winterthur.ch/amt-fuer-staedtebau/aktuell/oeffentliche-auflagen einsehbar.

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile