Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Klimafonds unterstützt Projekt «Velodisco»

26.04.2016

Flink, gesund und CO2-frei: Die Velodisco stellt das Velo ins Zentrum. Mit einer Disco, die durch zwei Hinterräder angetrieben wird, die musikalische Leckerbissen spielt und dabei zeigt, dass CO2 sparen auch unterhaltsam sein kann.

Flink, gesund und CO2-frei: Die Velodisco stellt das Velo ins Zentrum. Mit einer Disco, die durch zwei Hinterräder angetrieben wird, die musikalische Leckerbissen spielt und dabei zeigt, dass CO2 sparen auch unterhaltsam sein kann. Der Klimafonds Stadtwerk Winterthur unterstützt deshalb das Projekt mit 10 000 Franken.

Tanzveranstaltungen sind Energieschleudern. Die «Velodisco» zeigt, dass es auch anders geht. Zwei Velos liefern Strom für Boxen, Mischpult und Spiegelkugel. Eine Disco, die ohne Stromanschluss auskommt und von den Besucherinnen und Besuchern gleich selber angetrieben wird.

Die «Velodisco» nutzt den Rahmen eines stimmungsvollen Kulturanlasses, um mit Flyer und Website über das CO₂-Sparpotenzial zu informieren. Eine einzigartige Mischung aus Innovation und Unterhaltung soll die Besucherinnen und Besucher zum Staunen bringen. Dazu passt auch die Plattensammlung, die mit einem Mix aus fast vergessenen Klassikern und aktuellen, wenig gehörten Stücken überrascht.

Die Freude am Velofahren wecken, ein unterhaltsames, verblüffendes Kulturerlebnis bieten und konkret aufzeigen, wie im Alltag CO2 eingespart werden kann. Diese Ziele verfolgt das Projekt «Velodisco». Die Veranstaltung findet in diesem Herbst in Winterthur statt.

Der Klimafonds Stadtwerk Winterthur wird durch freiwillige Beiträge der Stromkundschaft von Stadtwerk Winterthur finanziert. Seit der Gründung 2007 konnten bereits über zwanzig innovative Projekte zur CO2-Reduktion unterstützt werden. Informationen zum Fonds unter stadtwerk.winterthur.ch/klimafonds  

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile