Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Klimafonds Stadtwerk Winterthur vergibt 93 000 Franken

23.06.2017

Der Klimafonds Stadtwerk Winterthur unterstützt zwei innovative Projekte mit 93 000 Franken. Der Verein «Wiederverwerkle» setzt sich dafür ein, dass Restholz und Metall aus Winterthur aufbereitet und wiederverwendet wird. «Solarspar» testet neue vertikale Solarzellen, die Grünflächen und Solarstromproduktion optimal kombinieren.

Der Klimafonds Stadtwerk Winterthur unterstützt zwei innovative Projekte mit 93 000 Franken. Der Verein «Wiederverwerkle» setzt sich dafür ein, dass Restholz und Metall aus Winterthur aufbereitet und wiederverwendet wird. «Solarspar» testet neue vertikale Solarzellen, die Grünflächen und Solarstromproduktion optimal kombinieren.

Beide unterstützten Projekte werden in Winterthur umgesetzt, ganz im Sinne des Klimafonds Stadtwerk Winterthur. Die Werkstatt von «Wiederverwerkle» befindet sich in Töss. Die Fotovoltaikanlage (PV-Anlage) steht auf einem Dach im Quartier Neuwiesen.

Upcycling und Restholzbörse

Der Verein «Wiederverwerkle» sammelt Restholz und Metall von lokalen Industrie- und Handwerksbetrieben. Das Material wird aufbereitet, sortiert und günstig zum Verkauf angeboten. In der Holz- und Metallwerkstatt besteht zudem die Möglichkeit, gleich selbst mit den lokalen und ökologischen Materialien etwas Neues entstehen zu lassen. Vorgesehen ist zudem eine Zusammenarbeit mit Winterthurer Schulen. Jugendliche sollen im Werkunterricht sensibilisiert werden, Materialien wiederzuverwerten. Der Klimafonds Stadtwerk Winterthur unterstützt das Projekt mit 44 000 Franken.

Vertikale Fotovoltaikzellen

Auf dem Dach des Alterszentrums Wiesengrund steht oder vielmehr hängt seit Frühling 2017 eine neue Fotovoltaikanlage. Aussergewöhnlich an dieser Anlage ist, dass die Solarzellen nicht im geneigten Winkel, sondern vertikal in Ost-West-Richtung zur Sonne an Ständern montiert sind. Dadurch wird das begrünte Flachdach kombiniert mit einer Solarstromerzeugung optimal genutzt. Mit diesem System sind die Solarpanels sowie die Grünflächen besser zugänglich. Die Wartung der Anlage sowie das Mähen der Grünfläche sollen einfacher und günstiger werden. Der Klimafonds Stadtwerk Winterthur unterstützt das Projekt von Solarspar mit 49 000 Franken. Damit werden die Auswertungen der Ergebnisse sowie die Projektleitung finanziert.

Der Klimafonds Stadtwerk Winterthur wird durch freiwillige Beiträge der Stromkundschaft von Stadtwerk Winterthur finanziert. Informationen zum Fonds unter
stadtwerk.winterthur.ch/klimafonds

Bildmaterial Klimafonds

Bildmaterial Klimafonds
Typ Titel Bearbeitet
Datei JPEG image Solarspar 23.06.2017
Datei JPEG image Wiederverwerkle 1 23.06.2017
Datei JPEG image Wiederverwerkle 2 23.06.2017
abgelegt unter: ,

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile