Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Kantonale Asylunterkunft im Quartier Mattenbach

27.11.2015

Die Stadt Winterthur stellt dem Kanton Zürich vorübergehend die Zivilschutzanlage Mattenbach als kantonales Durchgangszentrum für bis zu 100 Personen zur Verfügung. Geführt wird die Unterkunft unterhalb der Schulanlage Mattenbach im Auftrag des kantonalen Sozialamtes von der Firma ORS Service AG (ORS). Schulen, Anwohnende und Quartierverein wurden vorgängig von der Stadt Winterthur informiert.

Die Stadt Winterthur stellt dem Kanton Zürich vorübergehend die Zivilschutzanlage Mattenbach als kantonales Durchgangszentrum für bis zu 100 Personen zur Verfügung. Geführt wird die Unterkunft unterhalb der Schulanlage Mattenbach im Auftrag des kantonalen Sozialamtes von der Firma ORS Service AG (ORS). Schulen, Anwohnende und Quartierverein wurden vorgängig von der Stadt Winterthur informiert.

Aufgrund des grossen Zustroms von Flüchtlingen nach Europa steigt auch die Zahl der Asylsuchenden in der Schweiz. Alle Gemeinden des Kantons Zürich sind verpflichtet, ab Januar 2016 mehr Asylsuchende unterzubringen. Das Asylkontingent wurde vom Kanton Zürich von 0.5 auf 0.7 Prozent der Bevölkerung angehoben. Für die Stadt Winterthur bedeutet dies die zusätzliche Aufnahme von 220 Personen. Der Stadtrat von Winterthur hat nun auf Anfrage des kantonalen Sozialamtes entschieden, dem Kanton vorübergehend und möglichst rasch mindestens 80 bis 100 Plätze in einer Zivilschutzanlage zur Verfügung zu stellen. Nach vertieften Abklärungen zeigte sich, dass nur die Zivilschutzanlage Mattenbach für eine solche zivile Nutzung innert kürzester Frist zur Verfügung gestellt werden kann. Die bis zu 100 Plätze in der Zivilschutzanlage Mattenbach werden dem Kontingent der Stadt Winterthur angerechnet. Die Kosten trägt vollumfänglich der Kanton.

Die Unterkunft wird in wenigen Tagen dem Kanton übergeben. Geführt wird sie im Auftrag des kantonalen Sozialamtes von der Firma ORS. Eine 24-Stunden-Betreuung der Asylsuchenden ist durch die ORS sichergestellt. Die Stadt Winterthur ist lediglich Vermieterin der Anlage. Die Nutzung der Zivilschutzanlage ist vorerst für 6 Monate vereinbart. Aufgrund der aktuellen Lage im Flüchtlingsbereich ist eine Verlängerung nicht auszuschliessen.

Zusammenleben im Quartier

Es wird eine Begleitgruppe mit Mitgliedern aus dem Quartier, der Schule und der ORS gegründet. Sie wird Anliegen aus dem Quartier aufnehmen und für einen laufenden Informationsaustausch besorgt sein. Eng involviert sind auch die Schule Mattenbach sowie die Stadtpolizei Winterthur für die Sicherheit im Quartier. Die Betreuenden der Anlage sind für Meldungen aus dem Quartier unter der Telefonnummer 052 232 81 20 erreichbar.

Der Betrieb einer kantonalen Unterkunft in Winterthur hilft sowohl der Stadt wie auch dem Kanton, ihre Aufgaben im Asylbereich zu erfüllen. Für die weiteren noch zu schaffenden Plätze prüft die Stadt Winterthur zurzeit verschiedene Optionen.

Informationsveranstaltung am 15. Dezember

Für die Anwohnerinnen und Anwohner findet eine Informationsveranstaltung statt am:

15. Dezember 2015, um 19.30 Uhr,

im Arche Zentrum, Heinrich-Bosshard-Strasse 2, 8405 Winterthur

Weitere Informationen

Informationsflyer für die Anwohnenden: www.stadt.winterthur.ch/asyl

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile