Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Kampagne «Wir leben 2000 Watt» in Winterthur

06.05.2014

Mit der Informationskampagne «Wir leben 2000 Watt» will die Stadt Winterthur zusammen mit neun weiteren Städten die Idee der 2000-Watt-Gesellschaft einer breiten Öffentlichkeit näher bringen. Bis im Herbst finden verschiedene Aktivitäten mit einer gemeinsamen Botschaft statt: Gut leben geht auch mit weniger Energie.<br>

Mit der Informationskampagne «Wir leben 2000 Watt» will die Stadt Winterthur zusammen mit neun weiteren Städten die Idee der 2000-Watt-Gesellschaft einer breiten Öffentlichkeit näher bringen. Bis im Herbst finden verschiedene Aktivitäten mit einer gemeinsamen Botschaft statt: Gut leben geht auch mit weniger Energie.

Mit dem Volksentscheid zur Initiative «Winergie 2050 - Winterthurs Energiezukunft ist erneuerbar» hat sich die Winterthurer Bevölkerung für das Ziel der 2000-Watt-Gesellschaft ausgesprochen. Doch was hat die 2000-Watt-Gesellschaft konkret mit jedem einzelnen, jeder einzelnen von uns zu tun? Hier setzt die Informationskampagne «Wir leben 2000 Watt» an. Sie informiert auf anschauliche Art, wie sich im Alltag - beim Essen, beim Konsum, beim Wohnen und bei der Mobilität - mit wenig Aufwand viel Energie sparen lässt.

Zu den Aktivitäten im Rahmen der Kampagne gehören ein Informationsstand, der an der «Stadtbuurete» vom kommenden Wochenende präsent sein und die Besucherinnen und Besucher auf spielerische Art mit dem Thema 2000 Watt und Ernährung vertraut machen wird. Für die Jüngsten wird in Winterthurer Kindergärten und Schulen das Puppentheaterstück «König Sausbraus gibt Gas» aufgeführt, das bei den Konsumentinnen und Konsumenten von morgen das Energie-Bewusstsein anregen soll. Im Rahmen eines Aktionstages am 5. Juni bieten Grossküchen, Mensen, Kantinen und private Gastronomiebetriebe energiesparende Gerichte an (siehe auch Box).

Die durch das EU-Regionalprogramm «Interreg» geförderte Informationskampagne «Wir leben 2000 Watt» wurde im Herbst 2013 von den Städten Winterthur, St. Gallen, Schaffhausen, Arbon, Gossau, Konstanz, Radolfzell, Singen, Überlingen und Feldkirch gestartet. Ziel ist, die Bevölkerung dafür zu sensibilisieren, dass die 2000-Watt-Gesellschaft im Alltag beginnt und dass ein energiebewusster Lebensstil notwendig, technisch möglich und ohne spürbare Einschnitte machbar ist. Basis der Kampagne sind eine ausführliche Informationsbroschüre sowie die Website wirleben2000watt.com .

Termine

  • 10./11. Mai: «Wir leben 2000 Watt»-Stand an der «Stadtbuurete» auf dem Technikumplatz, www.stadtbuure.ch
  • 5. Juni 2014: Aktionstag «2000-Watt-Menu»

Weitere Informationen: wirleben2000watt.com

Aufruf «Aktion 2000-Watt-Menu»: Gut essen geht auch mit weniger Energie!

Am 5. Juni kreieren Köche in Winterthurer Gastronomiebetrieben aus frischen, saisonalen und regionalen Zutaten schmackhafte und umweltschonende Menüs. Damit zeigen sie ihren Gästen, wie leicht sich bei der Ernährung Energie sparen lässt, ohne auf Genuss zu verzichten. Interessierte Gastronomen finden auf der Website www.wirleben2000watt.com alle Informationen zur Aktion und energiesparende Rezeptideen. Teilnehmende Betriebe erhalten kostenlose Info- und Werbematerialien und können ihr Engagement auf der 2000-Watt-Website präsentieren. Anmeldungen für den Aktionstag sind noch bis zum 12. Mai 2014 möglich.

«Wir leben 2000 Watt» in Zahlen

Wie viel Energie darf jeder Mensch durchschnittlich verbrauchen, damit wir die Klimaerwärmung begrenzen und knappe Ressourcen verantwortungsvoll nutzen? Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich haben das ganz genau ausgerechnet: 2000 Watt.

Der Begriff der 2000-Watt-Gesellschaft umschreibt das Ziel, unseren Energieverbrauch in den nächsten Jahrzehnten um zwei Drittel auf 2000 Watt pro Person zu senken. Damit verbunden ist das Ziel, die Emission von Treibhausgasen auf eine Tonne CO2-Äquivalente pro Person und Jahr zu reduzieren. Ansatzpunkte zur Erreichung dieser Ziele sind die konsequente Nutzung erneuerbarer Energiequellen, eine effizientere Nutzung knapper Rohstoffe und die Reduktion des Energiebedarfs für öffentliche Infrastruktur. Wesentlich ist jedoch auch ein Ressourcen schonender Lebensstil im Alltag.

Watt ist die physikalische Einheit für Dauerleistung. Unser Herz erbringt eine Dauerleistung von 1 bis 2 Watt. Wer schwer arbeitet, erbringt eine Leistung von 200 Watt. Ein Radrennfahrer kommt während einer Bergetappe auf 400 Watt. Wenn Autos, Fernseher und Waschmaschinen laufen, nehmen sie ständig Leistung auf, ein Staubsauger beim Teppichsaugen zum Beispiel 1000 Watt.

6 Staubsauger im Dauerbetrieb entsprechen ungefähr der Energie, die jeder von uns für Essen, Konsum, Wohnen und Mobilität verbraucht - rund um die Uhr und selbst im Schlaf.

2000 Watt entsprechen ungefähr dem weltweiten Durchschnittsverbrauch im Jahr 1990 und dem langfristig umweltverträglichen Verbrauch pro Person.

Beitrag vom 6. Mai 2014 auf Tele Top (Regio Züri, Min. 5.18)

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile