Kopfbereich

Direkter Zugriff

Willkommen in Winterthur.

Hauptnavigation

«Junior-Winti-Ranger» lanciert

18.06.2019

Zum fünfjährigen Bestehen der «Winti-Ranger» lanciert Stadtgrün Winterthur die «Junior-Winti-Ranger», ein Lern- und Freizeitangebot für Kinder von sieben bis zehn Jahren.

Zum fünfjährigen Bestehen der «Winti-Ranger» lanciert Stadtgrün Winterthur die «Junior-Winti-Ranger», ein Lern- und Freizeitangebot für Kinder von sieben bis zehn Jahren.

Vor fünf Jahren startete Stadtgrün Winterthur mit dem Projekt «Winti-Ranger», und es entwickelte sich erfolgreich. Freiwillige treffen sich regelmässig im Winterthurer Wald und bekämpfen zum Beispiel invasive Neophyten, entstopfen Durchlässe, unterhalten Waldwege oder bauen Ast- und Steinhaufen als Kleinlebensräume zur Förderung der Biodiversität.

Zum Jubiläum wird nun ein Angebot für sieben bis zehnjährige Kinder lanciert: die «Junior-Winti-Ranger». Unter der Leitung einer langjährigen «Winti-Rangerin» wird eine Kindergruppe Förster, Forstwarte und «Winti-Ranger» bei ihrer Arbeit unterstützen und dabei die Geheimnisse des Waldes mit seinen Pflanzen und Tieren entdecken. Das Besondere am Konzept ist, dass die Kinder auf spielerische Weise selber Hand anlegen und erleben, wie sie Lebensräume für Pflanzen und Tiere erhalten und mit praktischen Massnahmen fördern können. Die Kinder werden zu Botschafterinnen und Botschaftern für den Winterthurer Wald und können das neu erworbenes Wissen an ihre Familie, Verwandten und Bekannten weitergeben. Beim Aufbau der «Junior-Winti-Ranger» arbeitet Stadtgrün Winterthur eng mit den «Swiss-Rangern» zusammen. So können die jungen Ranger auch von einem schweizweiten Netzwerk profitieren.

Der erste Einsatz der «Junior-Winti-Ranger» findet am Mittwoch, 28. August statt. Informationen und Anmeldemöglichkeit finden sich unter junior.wintiranger.ch. Die Anzahl Plätze ist vorerst auf zehn beschränkt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt, überzählige Anmeldungen kommen auf Wunsch auf eine Warteliste für die nächste Durchführung. Die Kosten für zehn Nachmittage betragen 150 Franken.

abgelegt unter: ,

Fusszeile