Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Günstige Wohnungen im Maienried nehmen Gestalt an

16.04.2013

Die Suche der Stadt Winterthur nach einer Trägerschaft zur Realisierung eines gemeinnützigen Bauprojekts im Maienried in Wülflingen gestaltet sich erfolgreich. Dem Aufruf zur Einreichung von Projektideen sind zwei Winterthurer Genossenschaften gefolgt und haben eine gemeinsame Bewerbung eingereicht.

Die Suche der Stadt Winterthur nach einer Trägerschaft zur Realisierung eines gemeinnützigen Bauprojekts im Maienried in Wülflingen gestaltet sich erfolgreich. Dem Aufruf zur Einreichung von Projektideen sind zwei Winterthurer Genossenschaften gefolgt und haben eine gemeinsame Bewerbung eingereicht. Nach eingehender Prüfung der Unterlagen hat der Stadtrat entschieden, die Planungen mit diesem Bewerberteam weiter voranzutreiben.

Die Gemeinnützige Wohnbaugenossenschaft Winterthur (GWG) sowie die kleinere Wohnbaugenossenschaft (WBG) Noah haben ein gemeinsames Projekt zur Realisierung von rund 120 günstigen und zugleich energetisch vorbildlichen Wohnungen im Maienried in Wülflingen eingereicht. Das Projekt setzt einen starken Fokus auf Wohnungen für Familien und Alleinerziehende, es sind aber auch Wohnungen für Einzelpersonen geplant. Der Fokus auf Personen/Paare mit Kindern wird sich auch in der Gestaltung des Aussenraums zeigen. Zudem ist eine Kindertagesstätte vorgesehen. Um eine zusätzliche Vergünstigung der Wohnungen zu erlangen, wird von der Bauträgerschaft ein zinsloses Darlehen der kantonalen Wohnbauförderung in Anspruch genommen. Die Stadt Winterthur verpflichtet sich dabei zur Subventionierung in gleichem Umfang wie der Kanton. Die Landabgabe erfolgt im Baurecht.

Vertiefung der Planung als nächster Schritt

Der Stadtrat hat das eingereichte Gemeinschaftsprojekt eingehend geprüft. Aufgrund der hohen Qualität hat er sich entschieden, auf eine weitere Publikation des Areals zu verzichten und mit den beiden Winterthurer Genossenschaften die Planung zu vertiefen. Konkret bedeutet dies, dass mit der Trägerschaft GWG und der WBG Noah weitere Gespräche geführt werden und für die Erarbeitung eines konkreten Bauprojekts ein Konkurrenzverfahren eingeleitet wird.

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile