Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Grosses Interesse an der Informationsveranstaltung für die Winti Ranger

08.05.2014

Am gestrigen Informationsabend zum Freiwilligenarbeitsprojekt Winti Ranger des Forstbetriebes Winterthur nahmen rund 60 Interessierte teil.

Am gestrigen Informationsabend zum Freiwilligenarbeitsprojekt Winti Ranger des Forstbetriebes Winterthur nahmen rund 60 Interessierte teil.

Das vom Forstbetrieb Winterthur lancierte Projekt Winti Ranger hat zum Ziel, freiwillige Mitarbeitende zu gewinnen, die den Forstbetrieb bei seiner Aufgabe unterstützen, die Winterthurer Wälder als Naherholungs- und Naturraum zu pflegen und zu erhalten.

Über 100 Personen haben sich auf die Ausschreibung hin beim Forstbetrieb Winterthur für das Projekt interessiert. Am gestrigen Informationsabend nahmen rund 60 interessierte Personen teil.

Stadtrat Matthias Gfeller, Vorsteher des Departements Technische Betriebe, strich in seiner Begrüssung die Bedeutung und das Potenzial des freiwilligen Einsatzes für die Stadt heraus und bedankte sich im Namen des Stadtrates für das grosse Interesse am Projekt.

Stadtforstmeister Beat Kunz und Stadtförster Gregor Fiechter, künftiger Einsatzleiter der Winti Ranger, erläuterten die Aufgaben und Pflichten der Freiwilligen. Sie betonten, dass es sich nicht ausschliesslich um ein Sparprojekt handelt. Vielmehr sollen engagierte Personen die Möglichkeit für einen vertieften Einblick in die Waldwirtschaft und die Tätigkeit des Forstbetriebes erhalten und als Bindeglied zur Bevölkerung und zu den Waldbesucherinnen und Waldbesuchern wirken. Wichtigstes Auswahlkriterium für die künftigen Winti Ranger ist denn auch die Motivation, sich mit regelmässigen, planbaren Einsätzen für die Pflege des Waldes und der Natur in Winterthur einsetzen zu wollen. In der lebhaften und engagierten Fragerunde wurden bereits zahlreiche Anregungen und Weiterentwicklungsvorschläge für das Projekt eingebracht.

Die Interessierten können sich nun bis zum 19. Mai schriftlich beim Forstbetrieb Winterthur (forstbetrieb@win.ch) bewerben. Aus den Bewerbungen werden 10 bis 20 Personen ausgewählt, die am 11. Juni 2014 mit der viertägigen Schulung beginnen. Interessierte, die im diesjährigen Ausbildungsgang keinen Platz finden, werden in eine Warteliste aufgenommen.

Für Personen, die sich engagieren, aber nicht für fixe Einsätze verpflichten möchten, wird vom Forstbetrieb Winterthur die Möglichkeit geboten, sich in eine Freiwilligen-Adressliste aufnehmen zu lassen. Diese Personen erhalten keine spezielle Ausbildung. Sie werden für spezifische Einzeleinsätze, bei denen viele helfende Hände nötig sind, angefragt

Dateien
Typ Titel Grösse
Datei JPEG image jpg37130561739.jpg 782.3 KB

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile