Kopfbereich

Direkter Zugriff

Willkommen in Winterthur.

Hauptnavigation

Grosse Beteiligung an den «Clean Up Days» in Winterthur

10.09.2019

Über 1200 Schülerinnen und Schüler sind anlässlich der nationalen «Clean Up Days» im September in Winterthur unterwegs, um die Stadt von Litteringabfällen zu befreien.

Über 1200 Schülerinnen und Schüler sind anlässlich der nationalen «Clean Up Days» im September in Winterthur unterwegs, um die Stadt von Litteringabfällen zu befreien.  

Auch dieses Jahr haben sich wieder zahlreiche Schulklassen bei der «Arbeitsgruppe Sauberkeit» der Stadt Winterthur gemeldet und sich für einen Einsatz an den jährlich stattfindenden, schweizweiten «Clean Up Days» bereit erklärt.

Am 13. September werden rund 1000 Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Quartieren und im Wald auf Putztour gehen. Bei der Aktion werden Gebiete von Litteringabfällen befreit, also von denjenigen Abfällen, die auf dem Boden statt im Abfallbehälter entsorgt wurden. Dazu zählen insbesondere Kleinabfälle wie Zigarettenstummel und Verpackungen aus der Unterwegs-Verpflegung.

Bereits Anfang September waren erste Schulklassen unterwegs, um achtlos in der Natur weggeworfene Abfälle einzusammeln. Dabei fanden Schülerinnen und Schüler auch einen aufgebrochenen Tresor, der nach einem Raubzug am Tössufer entsorgt worden war.

Die «Arbeitsgruppe Sauberkeit» der Stadt Winterthur koordiniert die Aufräumaktionen, stellt Säcke, Handschuhe und eine Zwischenverpflegung zur Verfügung und holt die gesammelten Abfälle zur Entsorgung ab.

abgelegt unter:

Fusszeile